Beispiele für Lebensläufe in der Sicherheitsbranche

Sicherheitskräfte patrouillieren und überwachen Räumlichkeiten, um Diebstahl, Gewalt oder Regelverstöße zu verhindern. Es ist ein gefährlicher Job, weshalb das Chancen auf eine Anstellung hoch sind. Allerdings ist der Wettbewerb für Jobs in der Sicherheitsbranche auch ziemlich hart. Laut dem Bureau of Labor Statistics liegt der durchschnittliche Jahreslohn eines Sicherheitsmitarbeiters im Mai 2020 bei 28.115 €, wobei landesweit nur 1.054.400 Personen in der Branche arbeiten.

Durchschnittliche Bewertung für diese Vorlage

5
Rated 5 out of 5
Von 1 Kundenrezensionen

Aufgrund der Tatsache, dass die Arbeitskräfte auf dem Sicherheitsmarkt so heiß umworben sind, brauchen Sie einen effektiven Lebenslauf für Sicherheitsmitarbeiter, um sich abzuheben.

 Zum Glück können wir Sie mit Hilfe unserer Beispiele und Tipps darin unterstützen, den besten Lebenslauf für Sicherheitskräfte zu schreiben. 

Wie verfasst man einen Lebenslauf für Sicherheitskräfte?

Security check

In der Sicherheitsbranche herrscht ein harter Wettbewerb. Eine Sicherheitsfachkraft muss die Fähigkeiten und die Erfahrung zum Schutz von Privateigentum mitbringen. Vielleicht wissen Sie jedoch nicht, wie Sie einen Lebenslauf für Sicherheitskräfte verfassen sollen.

Unser Leitfaden wird Ihren beruflichen Erfolg sicherstellen, indem er Ihnen dabei hilft, eine überzeugende Bewerbung zu erstellen.

Zusätzlich zu unseren Beispielen für den Lebenslauf eines Sicherheitsmitarbeiters zeigt Ihnen dieser Artikel Schritt für Schritt die notwendigen Informationen, die Sie benötigen, um einen überzeugenden Lebenslauf zu erstellen.

Wenn es um eine Bewerbung im Sicherheitsbereich geht, müssen Sie mehrere Abschnitte in Ihren Lebenslauf aufnehmen. Diese Abschnitte dienen dazu, Ihre bisherigen Berufserfahrungen, Karriereziele und Erfolge zu beschreiben.

Es ist entscheidend, dass Sie sicherstellen, dass alle Abschnitte Ihres Lebenslaufs gut geschrieben sind, um die Aufmerksamkeit eines potenziellen Arbeitgebers zu erregen und anderen Kandidaten einen Schritt voraus zu sein.

Eine gute Vorlage für einen Lebenslauf im Bereich Sicherheit sollte die folgenden Abschnitte enthalten:

  • Ziel
  • Berufserfahrung
  • Fähigeiten und Kompetenzen
  • Ausbildung

Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie einen Lebenslauf für Sicherheitspersonal verfassen. Wenn Sie an aussagekräftigen Beispielen für einen Lebenslauf für Sicherheitspersonal interessiert sind, dann besuchen Sie unsere Website.

Formulieren Sie ein erstklassiges Lebenslauf-Ziel

Man kann davon ausgehen, dass Personalverantwortliche in der Sicherheitsbranche täglich eine Menge Bewerbungen erhalten. Personalverantwortliche sind sehr beschäftigt und haben höchstwahrscheinlich nicht die Zeit, alle Lebensläufe durchzulesen, die ihnen zugeschickt werden.

Eine gute Möglichkeit, sich von der Masse der Bewerber abzuheben, ist das Formulieren eines Lebenslaufziels.

Wenn Sie denken, dass ein Lebenslaufziel für Ihre Bewerbung nicht geeignet ist, können Sie stattdessen eine Kurzzusammenfassung schreiben.

Das Lebenslaufziel steht am Anfang Ihres Lebenslaufs und ist eine gute Möglichkeit, die Aufmerksamkeit des Personalchefs auf sich zu ziehen. Dieses sollte allerdings nur ein paar Sätze lang sein.

Es ist wichtig, dass Sie direkt, präzise und kompakt über Ihre Karriereziele, Leistungen und Fähigkeiten sprechen.

Stellen Sie sich vor, dass dies Ihr Verkaufsargument für Ihren potenziellen neuen Arbeitgeber ist, warum er Sie einstellen sollte. Sie treffen eine Aussage darüber, wie Sie dem Unternehmen durch Ihre Fähigkeiten und Ihr Fachwissen nutzen können.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Beispiele für effektive und ineffektive Lebenslaufziele. Ein ausführlicheres Beispiel für einen Lebenslauf als Wachmann können Sie auf unserer Website nachlesen.

Beispiele für berufliche Ziele im Lebenslauf von Sicherheitskräften

Unbewaffneter Wachmann, der seine Fähigkeiten im Bereich Kundenservice und Diebstahlprävention im Unternehmen ABC anwenden möchte. Erbringung von Sicherheitsdienstleistungen auf dem XYZ Festival mit Deeskalation einer Reihe von angespannten Interaktionen der Zuschauer. Erfolgreicher Abschluss eines Sicherheitstrainingsprogramms bei einer Strafverfolgungsbehörde.
Fleißiger Bewerber, der bereit dafür ist, Sicherheitsdienstleistungen für das Unternehmen zu erbringen. Engagierte, aktive und lernfreudige Person, die bereit dafür ist, eine Sicherheitsschulung in Ihrem Unternehmen zu absolvieren. Erfahrung in der Lösung verschiedener Notfallsituationen.

Was ist das beste Format für einen Lebenslauf in der Sicherheitsbranche?

Es gibt viele Faktoren, die über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Bewerbung entscheiden können. Ein logischer inhaltlicher Ablauf in Ihrem Lebenslauf ist ein guter Ansatz, um die Aufmerksamkeit des Personalchefs zu gewinnen. Eines der wichtigsten Elemente für eine erfolgreiche Bewerbung ist die Auswahl der richtigen Lebenslaufformate.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass jeder Abschnitt korrekt geschrieben und mit dem richtigen Layout verfasst ist. Dies gilt insbesondere für den Abschnitt mit der Berufserfahrung. Viele Sicherheitsfachkräfte sind sich dessen nicht bewusst.

Die meisten Sicherheitsmitarbeiter, die ihre Bewerbungen an einstellende Unternehmen schicken, neigen dazu, einfach nur ihre Berufserfahrung und ihre berufsbezogenen Fähigkeiten anzugeben. Dies ist jedoch ein ineffektiver Ansatz und wird Ihren Einstellungschancen schaden.

Eine gute Möglichkeit, das Interesse eines Arbeitgebers zu wecken, besteht darin, ein umgekehrt-chronologisches Format für Ihren Lebenslauf zu verwenden. Grundsätzlich müssen Sie Ihre letzte berufliche Station an die erste Stelle setzen, und zwar im Abschnitt „Berufserfahrung“. Auf diese Weise ist der Aufbau des Abschnitts „Berufserfahrung“ in Ihrem Lebenslauf logisch und leicht verständlich.

Ihr Lebenslauf muss jedoch nicht bei der umgekehrt-chronologischen Formatierung enden. Wenn Sie eine auffällige Lebenslaufvorlage verwenden, kann das der entscheidende Faktor sein, um eingestellt zu werden. Weitere Ideen für Vorlagen und Formatierungen finden Sie in unseren Lebenslaufmustern.

Wie verfasst man den Abschnitt „Berufserfahrung“ in einem Lebenslauf für Sicherheitskräfte?

Sicherheitsmitarbeiter zu sein ist ebenso schwierig wie interessant. Sie sind ein Profi, der die Aufgabe hat, das Firmenvermögen Tag und Nacht zu schützen. Sie durchlaufen die notwendige Ausbildung, um mit Bedrohungen umgehen zu können, die sowohl physischer als auch verbaler Natur sind.

Sicherlich haben Sie in Ihrer Zeit als Sicherheitsfachkraft schon einige Erfahrungen gesammelt. Eine gute Möglichkeit, Ihre frühere Berufserfahrung und Ihre Leistungen Ihrem potenziellen Arbeitgeber zu vermitteln, besteht darin diese in den Abschnitt „Berufserfahrung“ Ihres Lebenslaufs aufzunehmen.

Im Abschnitt „Berufserfahrung“, welcher der wichtigste Teil Ihres Lebenslaufs ist, müssen Sie über Ihre bisherigen Tätigkeiten berichten. Genau wie alle anderen Teile Ihres Lebenslaufs muss auch dieser Abschnitt kurz und bündig gehalten werden.

Im Grunde beschreiben Sie, inwiefern Ihre bisherige Beschäftigung Sie für eine Rolle im Sicherheitsbereich des Unternehmens, bei dem Sie sich bewerben, qualifiziert.

Versuchen Sie, über Situationen zu sprechen, in denen Sie Ihr Wissen und Ihre Entschlussfreudigkeit als Sicherheitsmitarbeiter im Umgang mit Notfällen wie z. B. Brandgefahren einsetzen mussten, um das Eigentum Ihres Arbeitgebers zu schützen oder wie Ihre Sicherheitspräsenz das Auftreten illegaler Aktivitäten in und um die Einrichtungen verringert hat.

Eine großartige Ergänzung für den Abschnitt „Berufserfahrung“ ist eine frühere Arbeitserfahrung im Bereich der Strafverfolgung. Dies zeigt sofort, dass Sie sich mit Jobs im Sicherheitsbereich auskennen.

Beispiele für den Abschnitt „Berufserfahrung“ in der Sicherheitsbranche

BERUFSERFAHRUNG

Bewaffneter Sicherheitsmitarbeiter
Münchner Sicherheitsdienste
06/2015 – 11/2018
München, Deutschland

  • Überwachung des Firmengeländes mit mehr als 200 Besuchern täglich durch Videoüberwachung.
  • Bildung von Patrouillenrouten für das Sicherheitspersonal in relevanten Bereichen zur Verhinderung von Regelverstößen sowie zur Gewährleistung eines erhöhten Schutzes.
  • Reduzierung der Anzahl verdächtiger Vorfälle um 50% durch eine regelmäßige und gründliche Untersuchung der Zugänge des Gebäudes.
  • Einsatz von wichtigen zwischenmenschlichen Fähigkeiten bei der Interaktion mit Firmenmitarbeitern, Besuchern und Kunden.
  • Meldung verdächtiger Aktivitäten und der Anwesenheit von verdächtigen Personen rund um das Gebäude.

Dies ist ein Beispiel für eine effektive Beschreibung der früheren Berufserfahrung für Mitarbeiter in der Sicherheitsbranche. Der Abschnitt besteht aus mehreren Aufzählungspunkten, die wichtige und konkrete Informationen über die Position des Wachmanns enthalten.

Überzeugende Abschnitte über Ihre Berufserfahrung bestehen aus kurzen, aussagekräftigen Sätzen, die Ihre bisherigen Leistungen erläutern.

Dies ist ein Beispiel dafür, wie der Abschnitt über Ihre Berufserfahrung NICHT aussehen sollten.

BERUFSERFAHRUNG

Bewaffneter Sicherheitsmitarbeiter
Münchner Sicherheitsdienste
06/2015 – 11/2018
München, Deutschland

  • Sicherstellung, dass die Bedrohungslage auf ein Minimum reduziert wurde.
  • Kontrolle von Mitarbeitern und autorisierten Kunden an den Eingängen.
  • Arbeit als bewaffneter Wachmann im Gebäude.

Dies ist eine ineffektive Beschreibung der Berufserfahrung. Die Verantwortlichkeiten wurden zwar in Form von Aufzählungspunkten aufgelistet, doch es wurde kein zusätzlicher Kontext zum Inhalt gegeben.

Beispiel für einen Lebenslauf in der Sicherheitsbranche ohne Berufserfahrung

Wenn Sie gerade erst anfangen und eine Stelle als Wachmann ohne vorherige Berufserfahrung suchen, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Auch hier haben wir etwas für Sie. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für eine Stellenbeschreibung für Sicherheitsmitarbeiter, wenn Sie Berufseinsteiger sind.

Berufserfahrung als Sicherheitsmitarbeiter
2016-2018

  • Sicherstellung der Diebstahlprävention bei der Arbeit in einem Einzelhandelsgeschäft
  • Identifizierung von vier Fällen von Ladendiebstahl inklusive Meldung.
  • Freiwillige Arbeit als Sicherheitskraft bei zwei Open-Air-Konzerten und Verhinderung einer Schlägerei zwischen zwei aggressiven Personen.
  • Unterstützung der Sicherheitsmitarbeiter als Barkeeper bei Nachtschichten.
  • Arbeit als Rezeptionist bei München Sicherheitsdienste, Beantwortung von Telefonanrufen, Erledigung von Verwaltungsaufgaben und Versorgung von Besuchern des Unternehmens mit relevanten Informationen.

Selbst als Berufsanfänger können Sie in Ihrem Lebenslauf mit Ihren früheren Erfahrungen als Sicherheitsbeauftragter glänzen, indem Sie sicherheitsbezogene Arbeitserfahrungen auflisten.

Das obige Beispiel zeigt perfekt, wie der Kandidat es geschafft hat, die Sicherheit in den Bereichen zu gewährleisten, in denen er gearbeitet hat.

Top-Fähigkeiten für einen Lebenslauf im Bereich Sicherheit

In einer Bewerbung als professioneller Sicherheitsbeauftragter müssen entsprechende Sicherheitsqualifikationen und Kenntnisse über die Einhaltung von Sicherheitsstandards aufgeführt sein.

Zusätzlich zu den Qualifikationen, die Sie in der Stellenbeschreibung erwähnen, können Sie Ihren potenziellen Arbeitgeber zusätzlich beeindrucken, indem Sie einen Abschnitt mit Ihren Fähigkeiten bzw. Kompetenzen in Ihren Lebenslauf aufnehmen.

Im Abschnitt „Fähigkeiten und Kompetenzen“ können Sie Ihre Qualifikationen auflisten, die sich am besten für eine Position als Sicherheitsfachkraft eignen.

An dieser Stelle können Sie eine Vielzahl von Fähigkeiten aufführen. Es kann sich entweder um positionsgerechte persönliche Eigenschaften handeln, die dem einstellenden Unternehmen einen Nutzen bringen, oder die Fähigkeiten bzw. Kompetenzen können eher technischer Natur sein.

Soft Skills wie eine gute zwischenmenschliche Kommunikation zeigen dem Arbeitgeber, dass Sie gut mit Mitarbeitern und Besuchern zusammenarbeiten können.

Auf der anderen Seite kann die Einbeziehung von Fähigkeiten, die aus Ihrer früheren Beschäftigung stammen, von unschätzbarem Wert für Ihren Lebenslauf sein. Wenn Sie zum Beispiel darlegen, dass Sie mit Sicherheitssystemen vertraut sind, kann Ihr Lebenslauf viel stärker das Interesse eines Personalverantwortlichen wecken.Hier finden Sie eine Liste von Fähigkeiten, die Sie in den Abschnitt „Fähigkeiten und Kompetenzen“ Ihres Lebenslaufs aufnehmen können:

  • Kritisches Denken
  • Überwachung durch Überwachungskameras
  • Überwachungsausrüstung
  • Strafrechtliche Kenntnisse
  • Kommunikation
  • Kundenservice-Fähigkeiten
  • Koordination
  • Kontrollgänge
  • Detailorientiert
  • Aktives Lernen
  • Erste Hilfe und CPR
  • Zeitmanagement
  • Interpersonelle Fertigkeiten
  • Gute Beobachtungsgabe
  • Wahrnehmungsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeiten
  • Schusswaffengebrauch
  • Konfliktlösung
  • Gute Verhandlungsführung
  • Gute Fähigkeit zum Zuhören
  • Verlässlichkeit
  • Problemlösungsfähigkeiten
  • Führerschein

Akademische Qualifikationen

Das Bureau of Labor Statistics fand heraus, dass Sicherheitskräfte im Allgemeinen nur einen High-School-Abschluss oder einen gleichwertigen Abschluss benötigen, während einige Jobs nicht einmal bestimmte formale Bildungsvoraussetzungen haben.

Auch wenn dies bei einigen Jobs der Fall sein mag, so ist es dennoch eine gute Idee, Ihrem Lebenslauf einen gut geschriebenen Abschnitt über Ihre Ausbildung hinzuzufügen, um eine besser bezahlte Sicherheitsposition mit einer höheren Qualifikation zu bekommen. Ihr Bildungshintergrund zeigt dem Recruiter, dass Sie mit den Branchenpraktiken vertraut sind.

Ein Sicherheitsjob im Militär oder im Bankensektor erfordert zum Beispiel einen Ausbildungsnachweis sowie eine umfassende Schulung bzw. Ausbildung.

Weitere Informationen zum Abschnitt Ausbildung finden Sie in unseren Lebenslaufbeispielen für Sicherheitsmitarbeiter auf unserer Website.

Hobbys und Interessen

Entgegen der landläufigen Meinung ist es tatsächlich eine gute Idee, Hobbys und Interessen in Ihren Lebenslauf aufzunehmen.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass ein Abschnitt über Ihre Hobbys und Interessen in Ihrem Lebenslauf wirklich dazu beitragen kann, dass Ihre Bewerbung aus der Masse hervorsticht.

Indem Sie Ihre Interessen in die Bewerbung einbeziehen, geben Sie dem Personalverantwortlichen mehr Informationen darüber, wer Sie als Mensch sind. Dies weckt wiederum das Interesse des Lesers und kann möglicherweise zu einem Rückruf führen.

Interessen sind Themen, über die Sie gerne mehr erfahren möchten, während Hobbys Aktivitäten sind, die Sie gerne machen.

Heutzutage hat sich die Praktik in Bezug auf den Abschnitt „Hobbys und Interessen“ in einem Lebenslauf geändert. Wenn Sie in Ihrem Lebenslauf kurz über Ihre außerberuflichen Aktivitäten sprechen, zeigen Sie, dass Sie nicht nur ein beliebiges Rädchen in einer Maschine sind, das versucht, ein Rädchen im Getriebe zu sein. Recruiter mögen Menschen mit einer eigenständigen und interessanten Persönlichkeit.

FAQs

  • Was ist ein gutes Lebenslaufziel für einen Sicherheitsbeauftragten?

Ein gutes Lebenslaufziel sollte nur ein paar Sätze lang sein. Sie müssen direkt, präzise und konkret über Ihre beruflichen Ziele, Errungenschaften und Fähigkeiten sprechen.

Geben Sie an, dass Sie versuchen, Ihre beruflichen Fähigkeiten auf die ausgeschriebene Stelle anzuwenden. Anschließend sollten Sie Ihre relevanten Leistungen aus der Vergangenheit beschreiben. Diese sollten jedoch nur einen Satz lang sein.

Wenn Sie die notwendigen Informationen in einen kleinen Absatz packen, kann der Personalverantwortliche Ihr Lebenslaufziel problemlos identifizieren, wodurch das Interesse an Ihrer Bewerbung geweckt wird.

  • Wie kann ich meinen Einstieg-Lebenslauf im Bereich Cybersecurity verbessern?

Wenn Sie Berufsanfänger sind, gibt es keinen Grund zur Sorge. Sie können Ihren Lebenslauf auf verschiedene Arten interessanter gestalten.

Da Sie noch nicht viel Erfahrung haben, sollten Sie sicherstellen, dass die Abschnitte über Ihre Ziele und Fähigkeiten mit den Anforderungen der Stelle übereinstimmen. Nehmen Sie wichtige, branchenbezogene Schlüsselwörter sowie weiche und technische Fähigkeiten in Ihre Bewerbung auf.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Zertifizierungen und Programmkenntnisse in im Abschnitt „Fähigkeiten und Kompetenzen“ aufnehmen.

Wenn Sie noch nicht viel Berufserfahrung im Bereich der Cybersicherheit haben, versuchen Sie, in Ihrer Stellenbeschreibung entsprechende frühere Tätigkeiten zu erwähnen.

Sie könnten beispielsweise aufführen, dass Sie ein Bürogebäude mit Hilfe verschiedene Kameras und Kanäle überwachen mussten oder dass Sie Zugriff auf das Programm hatten, das die Sicherheitstüren des Geländes steuert.

  • Wie liste ich meine Zertifizierungen in meinem Lebenslauf auf?

Zertifizierungen sind extrem wertvoll und ein wichtiger Maßstab für die Kompetenz von Sicherheitspersonal. Personalverantwortliche werden eher dazu geneigt sein, Ihren Lebenslauf aus dem Kandidatenpool herauszusuchen, weil Sie über bestimmte Qualifikationen verfügen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Zertifizierungen in Ihren Lebenslauf aufnehmen können:

  • Am Anfang Ihres Lebenslaufs neben Ihrem Namen.
  • Im ersten, einleitenden Satz Ihres Lebenslaufziels.
  • Im Abschnitt über Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen.
  • Im Abschnitt über Ihre Zertifizierungen und Qualifikationen.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Beispiele der gängigsten Zertifizierungen für Sicherheitspersonal an:

  • Wachmann-Karte
  • Sicherheitslizenz der Klasse D
  • Sicherheitslizenz der Klasse G
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Kurs über Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Personenkontrolle
  • Zugangskontrolle
  • Verhalten am Tatort
  • Ethik-Training

Ähnliche Artikel

Koch Lebenslauf

Koch Lebenslauf

Um ein renommierter Koch zu werden, braucht man mehr als nur ein paar Zutaten auf kleiner Flamme...