Anleitungen, Vorlagen, Tipps und Tricks für den perfekten Lebenslauf als Bauarbeiter

Wenn Sie sich als Bauarbeiter bewerben, haben Sie gute Chancen, einen Job zu finden. Solche Kräfte werden immer gesucht und die Jobs sind sehr beliebt.

Durchschnittliche Bewertung für diese Vorlage

5
Rated 5 out of 5
Von 1 Kundenrezensionen

Als Bauarbeiter kann man in vielen Bereichen arbeiten. Vor allen Dingen sind es Hilfsarbeiten, die Sie durchführen müssen. Dabei geht es um das Einrichten und Absichern der Baustelle, den Aufbau von Gerüsten und die verschiedenen anderen Arbeiten wie Mörtel Mischen, Mauern, Verputzen, Planieren und Betonieren aus. Aber auch andere Aufgaben wie das be- und entladen von Transportfahrzeugen und Lastkraftwagen gehören dazu.

Als Bauarbeiter arbeiten Sie immer im Team und müssen mit Kollegen, aber auch den Polieren und Vorarbeitern kooperieren.

Wenn Sie als Bauarbeiter im Tief- und Straßenbau arbeiten, müssen Sie auch Gruben ausheben, Planieren und Wege anlegen. Sie unterstützen Fachkräfte beim Verlegen von  Schalungen, Trassen und Schienen oder beim Herstellen von Asphaltdecken und Pflasterbelägen und bedienen dabei Maschinen und Geräte wie Betonmischmaschinen, Transportbänder, Hebebühnen, Presslufthammer oder Planierraupen.

Als Bauarbeiter kann man in den verschiedensten Branchen arbeiten:

  • Hochbau
  • Tiefbau
  • Straßenbau
  • Kanalbau
  • Trockenbau
  • Dachdecker
  • Tischler

Wenn Sie sich als Bauarbeiter bewerben, sollten Ihre Unterlagen aktuell und korrekt verfasst sein. Wir zeigen Ihnen hier außerdem, auf was es beim Schreiben ankommt.

Lebenslauf Vorlage für einen Bauarbeiter

Kopfzeile ihres Anschreibens mit Ihren persönlichen Daten und allen Kontaktinformationen

Peter Schmidt
Bauarbeiter
Kiel, Deutschland
Tel:0175-354286
E-Mail Adresse: p.schmidt@gmail.com

Berufserfahrung

Bauarbeiter, Aßbach Hoch- und Tiefbau, Kiel, Deutschland
Januar 2018 bis 2022

  • Aufbau von Gerüsten
  • Herstellung von Mörtel- und Verputz Mischungen
  • Planieren von Asphalt- und Betonflächen
  • Anbringen von Dämmungen und Isolierungen
  • Verlegen von Fliesen
  • Durchführung von Putz- und Estricharbeiten
  • Verlegen von Leitungen und Kabeln

Bauarbeiter, Reimann Constructions
Mai 2015 bis Dezember 2017

  • Baustellen einrichten und absichern, Schilder anbringen, Gerüste aufbauen
  • Abbrucharbeiten durchführen
  • Abräum- und Enttrümmerung Arbeiten durchführen
  • Baugruben ausheben, Gräben herstellen
  • Baugeräte und Baumaschinen einstellen und bedienen
  • Betonmischungen herstellen, Flächen planieren und betonieren
  • Mauern aufbauen, Wege pflastern
  • Verdichten, Verfugen, Verputzen
  • Rohrleitungen und Kabel verlegen
  • Gebäudedämmungen und Wärmeschutzplatten montieren
  • Schalungsarbeiten durchführen, Fertigbauteile aufstellen
  • Transportfahrzeuge und Lieferwagen be- und entladen
  • Maschinen, Werkzeuge und Gerätschaften reinigen und warten

Ausbildung

Realschulabschluss
Gesamtschule Am Kamp, Kiel
April 2012

Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter
Anders und Söhne Constructions, Kiel
Berufsschule, Kiel
Juni 2009 bis 2012

Qualifikationen und zusätzliche Kompetenzen

Sprachen: Russisch, Polnisch
Zusatzqualifikation:

  • Baugeräteführer, Baumaschinen Schule Kiel
  • Anlagenmechaniker, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Constructions and Engineering, Kiel

Meine Stärken:

  • Genauigkeit
  • Sorgfalt
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Technisches Interesse
  • Handwerkliches Geschick

So viel können Sie als Bauarbeiter verdienen

Wenn Sie als Bauarbeiter arbeiten möchten, hängt Ihr Gehalt von einigen Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem der Betrieb, die Branche und auch das Bundesland. Es kommt außerdem darauf an, wie viele Jahre Berufserfahrung Sie in diesem Bereich haben.

Als Bauarbeiter verdienen Sie im Durchschnitt 2.948 Euro brutto monatlich. Das durchschnittliche Jahresgehalt auf dem Bau liegt bei 35.376,67 Euro brutto. In der Stunde können Bauarbeiter ca. 18,90 Euro verdienen.

Als Bauarbeiter verdienen Sie auch immer ein wenig nach Ihren Aufgaben gerichtet. So kann das tatsächliche Gehalt zwischen 16.000 und 35.000 Euro brutto im Jahr variieren.

Sie brauchen als Bauarbeiter auch keinen bestimmten Schulabschluss. Der Job ist bekannt für Arbeitslose und Quereinsteiger, die hier arbeiten. Es gibt aber auch, je nach Aufgaben, Bereiche, in denen ein Realschulabschluss oder sogar ein Abitur vorausgesetzt wird.

Wenn Sie sich weiterbilden, können Sie Ihr Gehalt aufbessern. So können Sie Dinge machen wie

  • Baggerführer
  • Asphaltbauer
  • Aufbereitungsmechaniker
  • Betonsanierer

Struktur und Form Ihres Lebenslaufs als Bauarbeiter

Auch wenn der Job als Bauarbeiter keinen bestimmten Schulabschluss erfordert und man auch als Arbeitsloser oder Quereinsteiger arbeiten kann, sollten Sie doch Sorgfalt walten lassen, wenn Sie Ihren Lebenslauf schreiben. Nicht nur kann das Ihnen einen Vorteil bei der Jobvergabe geben, Sie können auch ein besseres Gehalt erzielen.

Wichtigster Tipp beim Schreiben ist: bleiben Sie authentisch und bei der Wahrheit. Erfahrene Personaler wissen, wann ein Bewerber übertreibt oder nicht die Wahrheit sagt. Selbst wenn er Sie zu einem Interview einlädt, wird er Ihnen spätestens dort auf den Zahn fühlen und es ist sehr unangenehm, bei einer Lüge oder Übertreibung erwischt zu werden.

Schreiben Sie Ihren Lebenslauf einfach und kurz. Am besten nutzen Sie Stichpunkte, wann immer sie sich anwenden lassen.

Die einzelnen Blöcke des Lebenslauf sehen wie folgend aus:

  • Persönliche Daten und Kontaktinformationen
  • Bisherige Anstellungen
  • Ausbildung und zusätzliche Qualifikationen
  • Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Zusätzliche Informationen wie Fremdsprachen, abgeschlossene Seminare und persönliche Eigenschaften

Der Lebenslauf sollte maximal eine Din A4 Seite lang sein. Dabei bedienen Sie sich Überschriften, mit denen Sie dem Lebenslauf eine Struktur geben. Damit fällt es dem Personaler auch einfach, sich die Informationen zu suchen, die er braucht und die ihn interessieren.

Nehmen Sie eine Schriftart, die einfach zu lesen ist. Besonders beliebte Schriftarten sind Arial, Cambria, Calibri und Times New Roman.

Auch die Schriftgröße sollte ansprechend gestaltet sein. Die Schriftgrößen 10 bis 12 pt sind bei Personalern sehr beliebt.

Der erste Block im Lebenslauf ist immer die berufliche Erfahrung. Das ist das, was den Arbeitgeber am meisten interessiert im Lebenslauf Bauarbeiter.

Hier nennen Sie Ihre letzte Arbeit immer an erster Stelle. So sieht er, was Sie aktuell gemacht haben und ob Ihre Kenntnisse in seinem Betrieb gebraucht werden. Sie nennen den Namen des Arbeitgebers und den Standort, an dem Sie für ihn gearbeitet haben. Dann nennen Sie den Zeitraum der Anstellung und danach in Stichpunkten die verschiedenen Aufgaben, die Sie für ihn gemacht haben.

Danach schreiben Sie es gleich für jeden anderen Job, den Sie gemacht haben.

Hier ein Tipp beim Schreiben des Lebenslaufs. Wir alle wissen, dass es als Bauarbeiter auch einmal Zeiten der Arbeitslosigkeit geben kann und das ist keine Schande. Sie müssen in einem Lebenslauf nur Perioden von mehr als 2 Monaten erklären. Am besten ist es, wenn Sie die Zeit für eine Fortbildung nutzen konnten. Falls das nicht der Fall sein sollte, ist es wichtig, dass Sie bei der Wahrheit bleiben. Dem Arbeitgeber ist es lieber, wenn Sie ehrlich sagen, dass Sie keine Arbeit hatten und auch die Gründe dafür erklären konnten. Aber lügen Sie hier auf keinen Fall.

Der nächste Block im Lebenslauf ist der Ausbildung gewidmet. Damit ist sowohl die schulische als auch die berufliche Ausbildung gemeint.

Bei der schulischen Ausbildung brauchen Sie nur Ihren Schulabschluss zu nennen. Hier nennen Sie das Jahr und die Schule, an der Sie den Abschluss gemacht haben.

Bei der Ausbildung nennen Sie den Titel des Ausbildungsberufes und auch den Ausbildungsbetrieb, da es sich in den meisten Fällen um eine duale Ausbildung handeln wird. Natürlich darf das Jahr des Ausbildungsabschlusses nicht fehlen.

Im Block danach nennen Sie Ihre Weiterbildungen, wenn  Sie welche gemacht haben.

Danach kommen die Fremdsprachen und Ihre Stärken.

Tipps zu persönlichen Informationen und Kontaktdaten

Wenn Sie Ihren Traumjob ergattern möchten, sollten Sie hier besonders aufmerksam sein. Die Kontaktdaten müssen richtig sein. Stellen Sie sich vor, wenn man Sie bei Bauprojekten einsetzen möchte und Sie nicht erreichen kann.

Was die persönlichen Daten angeht, brauchen Sie nur den Namen und den Wohnort zu nennen. Alle anderen Informationen wie Familienstand oder vielleicht sogar die Berufe der Eltern sind veraltete Informationen. Diese hat man früher in einem Lebenslauf genannt, heutzutage braucht man das nicht.

Der Grund ist auch, dass laut dem allgemeinen Gleichstellungsgesetz aus dem Jahr 2006 diese Informationen Ihnen weder einen Vor- noch Nachteil bei der Jobvergabe bescheren sollen.

Wir geben Ihnen hier zwei Beispiele. Es wird relativ schnell klar werden, warum das zweite ein schlechtes Beispiel ist.

RICHTIG
Gute persönliche Angaben:

Peter Schmidt
Bauarbeiter
Kiel, Deutschland
Tel:0175-354286
E-Mail Adresse: p.schmidt@gmail.com

FALSCH
Schlechte persönliche Angaben

Peter Schmidt
Bauarbeiter
Solenstrasse 17b
Kiel, Deutschland
Tel:0175-354286
E-Mail Adresse: p.schmidt@gmail.com

Familienstand: seit 2 Monaten verheiratet
1 Kind aus erster Ehe
Beruf des Vaters: Briefträger
Beruf der Mutter: Köchin in Kindertagesstätte, Hausfrau

Braucht man ein Bewerbungsfoto im Lebenslauf oder nicht?

Diese Frage muss man unterteilen in das, was das Gesetz sagt und das, was bei Unternehmen die gängige Praxis ist.

Wenn man es von der Gesetzeslage her betrachtet, ist das Bewerbungsfoto nicht mehr Bestandteil eines Lebenslaufes. Seit dem Jahr 2006 gibt es das allgemeine Gleichstellungsgesetz.

Nach diesem darf kein Bewerber aufgrund seiner ethnischen Herkunft, Geschlecht, Aussehen oder anderer äußerlicher Merkmale bevorzugt oder benachteiligt werden. Deshalb brauchen Sie ja auch die persönlichen Daten nicht anzugeben.

Wenn man es aber von der gängigen Praxen in Unternehmen her betrachtet, ist es weiterhin üblich, dass man einen Lebenslauf mit einem Bild einreicht. Es wird zwar nie ein Personaler so sagen, aber Lebensläufe mit Foto haben bei der Stellenausschreibung bessere Chancen, einen Job zu erhalten.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, ein Foto beizulegen, sollte es von einem professionellen Fotografen gemacht werden. Sie sollten sich hier entsprechend kleiden. Als Bauarbeiter muss das kein Anzug sein, aber gepflegte Kleidung, die einen professionellen Eindruck verleiht.

Der Fotograf wird Ihnen dann alles weitere erklären, denn er als Profi weiß, worauf es bei einem guten Design ankommt.

Muster Lebenslauf als Bauarbeiter: die berufliche Erfahrung

Der Lebenslauf wird aufgeteilt nach den verschiedenen Arbeiten eines Bauarbeiters, die Sie in anderen Unternehmen im Laufe Ihrer Karriere gemacht haben.

Berufserfahrung

Bauarbeiter, Aßbach Hoch- und Tiefbau, Kiel, Deutschland
Januar 2018 bis 2022

  • Aufbau von Gerüsten
  • Herstellung von Mörtel- und Verputzmischungen
  • Planieren von Asphalt- und Betonflächen
  • Anbringen von Dämmungen und Isolierungen
  • Verlegen von Fliesen
  • Durchführung von Putz- und Estricharbeiten
  • Verlegen von Leitungen und Kabeln

Bauarbeiter, Reimann Constructions
Mai 2015 bis Dezember 2017

  • Baustellen einrichten und absichern, Schilder anbringen, Gerüste aufbauen
  • Abbrucharbeiten durchführen
  • Abräum- und Enttrümmerung Arbeiten durchführen
  • Baugruben ausheben, Gräben herstellen
  • Baugeräte und Baumaschinen einstellen und bedienen
  • Betonmischungen herstellen, Flächen planieren und betonieren
  • Mauern aufbauen, Wege pflastern
  • Verdichten, Verfugen, Verputzen
  • Rohrleitungen und Kabel verlegen
  • Gebäudedämmungen und Wärmeschutzplatten montieren
  • Schalungsarbeiten durchführen, Fertigbauteile aufstellen
  • Transportfahrzeuge und Lieferwagen be- und entladen
  • Maschinen, Werkzeuge und Gerätschaften reinigen und warten

Muster Lebenslauf als Bauarbeiter : die schulische und berufliche Ausbildung

Als nächstes interessieren sowohl Ihre schulische als auch die berufliche Ausbildung. Diese werden im gleichen Block hintereinander genannt.

Ausbildung

Realschulabschluss
Gesamtschule Am Kamp, Kiel
April 2012

Ausbildung zum Tiefbaufacharbeiter
Anders und Söhne Constructions, Kiel
Berufsschule, Kiel
Juni 2009 bis 2012

Muster Weiterbildungen: Darstellung für Sie als Vorlagen

Wenn Sie sich als Bewerber weitergebildet haben, sollten Sie das nennen. Speziell wenn es in der Stellenbeschreibung gesucht wird, kann es Ihnen einen Vorteil bringen, wenn  Sie eine entsprechende Weiterbildung gemacht haben.

Gute Beispiele für Ihren akademischen Hintergrund
  • Baugeräteführer, Baumaschinen Schule Kiel
  • Anlagenmechaniker, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Constructions and Engineering, Kiel
💡Hier ist ganz klar gesagt, welche zusätzlichen Qualifikationen Sie haben. Diese sprechen bereits für sich selbst. Zusätzlich haben Sie angegeben, wo Sie diese erworben haben. Das sind Daten, die für einen Arbeitgeber verwertbar sind.
Schlechtes Beispiel für Ihren akademischen Hintergrund
Neben meiner Arbeit habe ich mich abends auch noch weitergebildet. So konnte ich jede Menge zusätzliche Dinge lernen und habe viel mehr Kenntnisse zum Thema.
💡Wie man an diesem Beispiel sehen kann ist nichts genannt, was Sie gelernt haben. Sie nennen weder den Abschluss, den Sie gemacht haben noch wo Sie einen Abschluss gemacht haben. Hier weiss man also nicht, was Sie genau können.

Hard und Soft Skills eines Bauarbeiters

Wenn Sie sich für die Stelle eines Bauarbeiters bewerben, ist neben Ihrem beruflichen Know How auch wichtig, wie Ihre Persönlichkeit ist. Diese beiden Kriterien kommen mit in die Bewertung, ob Sie der geeignete Kandidat sind.

Hard Skills sind Dinge, die Sie für die Ausführung des Jobs befähigen. Das sind Dinge, die Sie in der Ausbildung gelernt und in der beruflichen Ausführung sich angeeignet haben.

Für Sie können das sein:

  • Baustellen einrichten und absichern, Schilder anbringen, Gerüste aufbauen
  • Abbrucharbeiten durchführen
  • Abräum- und Enttrümmerung Arbeiten durchführen
  • Baugruben ausheben, Gräben herstellen
  • Baugeräte und Baumaschinen einstellen und bedienen
  • Betonmischungen herstellen, Flächen planieren und betonieren
  • Mauern aufbauen, Wege pflastern
  • Verdichten, Verfugen, Verputzen
  • Rohrleitungen und Kabel verlegen
  • Gebäudedämmungen und Wärmeschutzplatten montieren
  • Schalungsarbeiten durchführen, Fertigbauteile aufstellen
  • Transportfahrzeuge und Lieferwagen be- und entladen
  • Maschinen, Werkzeuge und Gerätschaften reinigen und warten

Aber auch die Soft Skills sind immer wichtig bei einer Bewerbung. Das sind Dinge, die Sie als persönliche Charakterzüge besitzen. Diese sind ebenfalls wichtig dafür, ob Sie ins Team passen.

Für Sie können das sein:

  • Pünktlichkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Schnelles Reagieren in Situationen
  • Hygiene und sauberes Arbeiten

Checkliste für Ihren Lebenslauf

Nachdem Sie den Lebenslauf geschrieben haben, sollten Sie ihn noch einmal überprüfen. Dabei ist es wichtig, dass Sie Rechtschreibfehler korrigieren.

Schauen Sie sich auch einmal folgende Dinge genauer an, damit Sie sicherstellen, dass Sie nichts vergessen haben.

  • Haben Sie ein einfaches Format und Layout genommen?
  • Sind Schriftarten und Größen der Schrift wie angegeben?
  • Haben Sie einfache Sätze genommen, die kurz sind?
  • Sind Stichpunkte genannt worden für die bisherigen beruflichen Arbeiten?
  • Sind zusätzliche Qualifikationen genannt?
  • Haben Sie Hard- und Soft Skills genannt?
  • Sind Ihre persönlichen und Kontaktdaten alle korrekt?
  • Ist die Rechtschreibung in allen Punkten korrekt?
  • Haben Sie ein Motivationsschreiben verfasst?
  • Sind Anlagen im Lebenslauf genannt?
  • Haben Sie ein Foto beigefügt?

Lebenslauf für Bauarbeiter schreiben Bauarbeiter

bauarbeiter lebenslauf vorlage bauarbeiter Lebenslauf mit Erfahrung für Bauarbeiter
Construction Worker Lebenslauf keine Erfahrung für Construction Worker bauarbeiter lebenslauf vorlage für bauarbeiter

Ähnliche Artikel