Der Lebenslauf Biologe – Aufbau, Struktur und wie Sie ihn am besten formulieren

Als Biologe steht Ihnen die Welt praktisch offen. Es gibt so viele Bereiche, in denen Sie arbeiten können, ob es die Forschung und Lehre ist, die freie Wirtschaft oder auch der Öffentliche Dienst.

Durchschnittliche Bewertung für diese Vorlage

5
Rated 5 out of 5
Von 1 Kundenrezensionen

Wenn Sie sich für das Studium der Biologie entschieden haben, legen Sie den Grundstein für viele verschiedene Bereiche, in denen Sie arbeiten können.

Klassische Bereiche sind:

  • Mikrobiologie
  • Zoologie
  • Humanbiologie
  • Botanik
  • Genetik
  • Verhaltensbiologie
  • Evolutionsbiologie
  • Theoretische Biologie

In den letzten Jahren sind noch weitere Bereiche dazu gekommen, die man unter dem Begriff Life Sciences zusammenfasst:

  • Biotechnologie / Nanobiotechnologie
  • (Molekulare) Biomedizin
  • Biophysik
  • Biochemie
  • Bioinformatik
  • Bionik
  • Systembiologie

Sie haben gute Chancen, einen Job zu erhalten, da gerade im interdisziplinären Fachbereich Personal gesucht wird. Sie sollten aber nicht denken, dass es einfach ist, einen Job zu erhalten, denn die Konkurrenz ist durchaus vorhanden.

Deshalb geben wir Ihnen hier in der Folge viele hilfreiche Tipps und Tricks, wie Sie den Lebenslauf gut formulieren und klassische Fehler vermeiden. Sie können die kostenlosen Vorlagen auch für Ihren eigenen Lebenslauf nutzen.

Darüber hinaus können Sie hier noch weitere Informationen und Tipps zu dem Thema erhalten.

Kopfzeile ihres Anschreibens mit Ihren persönlichen Daten und allen Kontaktinformationen

Florian Brause
Humanbiologe
Essen, Deutschland
Tel:0174-354286
E-Mail Adresse: florianbrause@gmail.com

Berufserfahrung

Mikrobiologe, Medic Labor Einstein, Essen
Januar 2018 bis 2022

  • Beobachtung, Untersuchung und Auswertung von Mikroorganismen
  • Anlegen von Kulturen
  • Beschreiben der Vorgänge
  • Verfassen von Abschlussberichten
  • Erstellung von Statistiken

Mikrobiologe, Marie-Curie Studiencenter, Essen
Mai 2015 bis Dezember 2017

  • Beobachtung, Untersuchung und Auswertung von Mikroorganismen
  • Anlegen von Kulturen
  • Beschreiben der Vorgänge
  • Verfassen von Abschlussberichten
  • Erstellung von Statistiken

Ausbildung

Abitur
Numerus Clausus
Gymnasium Marie Curie, Dortmund
April 2012

Studium der Mikrobiologie
Juni 2009 bis 2012

Qualifikationen und zusätzliche Kompetenzen

Sprachen: Englisch, Italienisch
Zusatzqualifikation:

  • Arbeitssicherheit, IHK Essen
  • Projektmanagement, Management Ass, Essen
  • Umweltschutz, IHK Essen
  • Qualitätsmanagement, IHK Essen

Meine Stärken:

  • Strukturierte, analytische Arbeitsweise
  • Hohe Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Sorgfalt
  • Teamfähigkeit

Was kann man als Biologe verdienen?

Wie viel Sie als Biologe verdienen können, hängt in erster Linie von Ihrem Abschluss ab. Wenn Sie eine Promotion gemacht haben, sehen Ihre Chancen wesentlich besser aus. Aber auch, wenn Sie einen Abschluss als Master oder Bachelor gemacht haben, können Sie gutes Geld verdienen.

In der freien Wirtschaft erwartet Sie als Biologe das beste Gehalt.

Sie können insgesamt in vielen Bereichen tätig sein. Biologen werden vor allen Dingen gesucht in:

  • Agrarwissenschaften
  • Lebensmittelwirtschaft
  • Lehramt/Lehre
  • Laboranalyse
  • Umweltberatung/Umweltmanagement
  • Pharmazeutische Beratung/Pharmavertrieb
  • Produktzulassung
  • Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement
  • Öffentliche Verwaltung
  • Verfahrens- und Produktentwicklung
  • Pharmazie/Pharmakologie/Pharmaberatung
  • Gesundheitswesen
  • Umweltmanagement oder Umwelttechnik
  • Forschung und Lehre
  • Landwirtschaft
  • Medizin- und Lebensmittelbranche
  • Zoos und Tierparks
  • Behörden
  • Planungs- und Beratungsbüros

Während es beispielsweise an Hochschulen oder im öffentlichen Dienst meistens feste gesetzliche Gehaltsvorgaben gibt, ist das Einkommen für Biologinnen in tariflich ungebundenen Unternehmen und privaten Forschungseinrichtungen oft Verhandlungssache. Grundsätzlich sind in der freien Wirtschaft, etwa in der Pharmabranche, höhere Gehälter möglich als an Universitäten oder in Behörden. Dabei gilt in der Regel: Je größer ein Unternehmen ist, desto mehr zahlt es.

Die Bandbreite beim Gehalt für Biologen ist dementsprechend groß. Sie reicht von minimal rund 35.000 Euro bis zu 70.000 Euro brutto und mehr pro Jahr.

Struktur und Form des Lebenslaufs als Biologe

Der Lebenslauf sollte eine gute klare Struktur haben. Vermeiden Sie lange und komplizierte Sätze. Sie brauchen auch hier keine Auswertungen zu machen und mit Diagrammen oder Rahmen und dergleichen zu arbeiten. Der Lebenslauf sollte so einfach wie möglich gestaltet sein.

Aktuell modern ist eine Struktur, die wir ihnen ans Herz legen möchten, weil Sie sich bei Personalern bewährt hat:

  • Persönliche Daten und Kontaktinformationen
  • Bisherige Anstellungen
  • Ausbildung und zusätzliche Qualifikationen
  • Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Zusätzliche Informationen wie Fremdsprachen, abgeschlossene Seminare und persönliche Eigenschaften

Der Lebenslauf sollte nicht länger als eine Din A4 Seite sein. Hier haben Sie in der Regel alles Wichtige zusammengefasst. Bedienen Sie sich Stichpunkten für Aufgaben und Bereiche, in denen Sie gearbeitet haben. Dieses sind kurz, einfach zu lesen und sehr prägnant. So findet der Personaler schnell die Informationen, die er sucht.

Achten Sie auch auf Schriftarten, die einfach zu lesen sind. Besonders beliebte Schriftarten sind Arial, Cambria, Calibri und Times New Roman.

Auch die Schriftgröße sollte ansprechend gestaltet sein. Die Schriftgrößen 10 bis 12 pt sind bei Personalern sehr beliebt.

Schauen Sie sich hier auch weitere Beispiele zu diesem Thema an.

Die einzelnen Blöcke im Lebenslauf

An erster Stelle stehen in einem Lebenslauf immer die persönlichen Daten und wie Sie kontaktiert werden können. Sie können sich hier auf die reinen Kontaktdaten beschränken. Alle anderen Informationen sind für den Personaler nicht wichtig und im übrigen auch aufgrund des Allgemeinen Gleichstellungsgesetzes nicht mehr im Lebenslauf vorgeschrieben.

Danach kommt der Teil der beruflichen Erfahrung, denn das ist es, was den Arbeitgeber interessiert. Er möchte gerne wissen, in welchem Bereich Sie zuvor gearbeitet haben und dann entscheiden, ob er sich mit seiner Suche deckt.

Dabei verfahren Sie antichronologisch. Sie nennen an erster Stelle den letzten Job, den Sie hatten. Hier fassen Sie sich kurz, indem Sie den Namen des Arbeitgebers mit seinem Standort nennen und wie lange Sie für ihn gearbeitet haben. Danach nennen Sie in kurzen Stichpunkten die Arbeiten, die Sie dort erledigt haben.

So fahren Sie weiter in Ihrem Lebenslauf fort mit jedem anderen Job, den Sie vorher hatten. Listen Sie alle vollständig auf und vermeiden Sie Lücken. Falls es Arbeitslosigkeiten gegeben hat, versuchen Sie diese plausibel und wahrheitsgemäß zu erklären, zum Beispiel mit einer Weiterbildungsmaßnahme oder einem Praktikum.

Danach kommt Ihre Ausbildung und diese umfasst sowohl Ihre schulische Ausbildung als auch Ihr Studium. Es ist klar, dass Sie Abitur gemacht haben müssen, damit Sie Biologie studieren können, aber Sie sollten es trotzdem nennen.

Danach kommen allgemeinere Dinge wie Fremdsprachenkenntnisse. Diese sind vielleicht nicht immer ein Muss, aber je nachdem, in welchem Bereich Sie arbeiten, kann es sein, dass  Sie mit internationalem Publikum zu tun haben und dann kann es ein Vorteil sein, dass Sie Fremdsprachen sprechen.

Sie sollten auch Ihre Weiterbildungen und Praktika nennen, da es im Beruf eines Biologen eine gängige Praxis ist, dass Sie diese gemacht haben.

An letzter Stelle machen Sie ruhig ein wenig Werbung für sich, indem Sie Ihre Stärken nennen.

Persönliche Informationen und Kontaktdaten richtig angeben

Wir hatten es vorher bereits erwähnt, möchten hier aber noch einmal genauer auf den Bereich der Kontaktdaten eingehen. Hier werden oft Fehler gemacht und wir möchten Ihnen helfen, diese zu vermeiden.

Es gibt alte Muster, die viele Menschen noch im Kopf haben, wenn es um diesen Bereich geht. Es wurden früher die Berufe der Eltern genannt, der eigene Familienstand, vielleicht auch Dinge wie Religion und Hobbys. Alles überholt! Heute interessiert nur noch der Name und eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse.

RICHTIG
Gute persönliche Angaben:

Florian Brause
Humanbiologe
Essen, Deutschland
Tel:0174-354286
E-Mail Adresse: florianbrause@gmail.com

FALSCH
Schlechte persönliche Angaben

Florian Brause
Humanbiologe
Essen, Deutschland
Tel:0174-354286
E-Mail Adresse: florianbrause@gmail.com

Familienstand: verlobt
2 Brüder, 1 Schwester
Religion: Römisch-katholisch

💡Falls Sie bei einem Karriereportal gelistet sind, sollten Sie das durchaus auch angeben. Personaler schauen sich gerne die Kandidaten genauer an.

Ist das Bewerbungsfoto im Lebenslauf vorgeschrieben

Im Jahr 2006 wurde in Deutschland das allgemeine Gleichstellungsgesetz verabschiedet. Das ist ein Gesetz zum Schutz von Arbeitnehmern.

Laut Gesetz darf kein Bewerber aufgrund seiner ethnischen Herkunft, Geschlecht, Aussehen oder anderer äußerlicher Merkmale bevorzugt oder benachteiligt werden. Deshalb brauchen Sie ja auch die persönlichen Daten nicht anzugeben.

Allerdings ist es weiterhin in der Praxis üblich, dass man ein Foto beilegt und wir sollten dazu sagen, dass in der Regel solchen Bewerbern auch der Vorzug gegeben wird.

Es obliegt Ihrer Entscheidung, ob Sie ein Bild beifügen möchten oder nicht. Falls Sie sich für ein Bild entscheiden, sollten Sie es von einem Fotografen machen lassen, der sich darauf spezialisiert hat. Dazu sollten Sie professionell aussehende Kleidung wählen und als Frauen ein unaufdringliches Make-Up wählen sowie dezenten Schmuck und eine einfache Frisur.

Schauen Sie sich hier genauer an, wie Sie damit umgehen können.

Muster Lebenslauf als Biologe: Ihre berufliche Erfahrung im Überblick

Die berufliche Erfahrung ist einer der wichtigsten Punkte in Ihrem Lebenslauf. Der Personaler wird sich diesen Bereich als erstes ansehen und ziemlich schnell entscheiden, ob sie als Kandidat geeignet sind.

Sie können ihm aktiv helfen, indem Sie diesen Bereich einfach zu lesen gestalten.

Sie nennen in antichronologischer Reihenfolge Ihrer Tätigkeiten unter Angabe des Arbeitgebers, seines Standortes und der Dauer der Beschäftigung. Dann folgen in Stichpunkten Ihre Aufgabenbereiche dort.

Berufserfahrung

Mikrobiologe, Medic Labor Einstein, Essen
Januar 2018 bis 2022

  • Beobachtung, Untersuchung und Auswertung von Mikroorganismen
  • Anlegen von Kulturen
  • Beschreiben der Vorgänge
  • Verfassen von Abschlussberichten
  • Erstellung von Statistiken

Mikrobiologe, Marie-Curie Studiencenter, Essen
Mai 2015 bis Dezember 2017

  • Beobachtung, Untersuchung und Auswertung von Mikroorganismen
  • Anlegen von Kulturen
  • Beschreiben der Vorgänge
  • Verfassen von Abschlussberichten
  • Erstellung von Statistiken
💡Füllen Sie Lücken im Lebenslauf mit Erklärungen dazu. Bleiben Sie hier immer bei der Arbeit und nennen Sie ruhig Weiterbildungen oder Praktika, sofern Sie diese absolviert haben.

Muster Lebenslauf als Biologe : die schulische und berufliche Ausbildung

Danach wird der Arbeitgeber seine Aufmerksamkeit auf Ihre Ausbildung richten. Damit sind sowohl die schulische als auch die berufliche gemeint. Da Sie als Biologe ein Studium absolviert haben,  ist mit beruflicher das Studium selbst gemeint.

Hier müssen Sie nicht zu sehr ins Detail gehen. Der Name der Institution, die Art des Abschlusses und das Abschlussjahr genügen vollkommen.

Ausbildung

Abitur
Numerus Clausus
Gymnasium Marie Curie, Dortmund
April 2012

Studium der Mikrobiologie
Juni 2009 bis 2012

💡Hier ist gut, dass Sie den Numerus Clausus genannt haben. Es bedeutet, dass Sie nicht einfach nur irgendeinen Abschluss gemacht haben, sondern als Bester hervorgegangen sind.

Muster Weiterbildungen: Darstellung für Sie als Vorlagen

Weiterbildungen sind immer gut, auch wenn Sie berufliche Erfahrung haben. Wenn Sie sich weitergebildet haben, sieht der Arbeitgeber, dass Sie sich für Ihren Beruf interessieren und dort nach der Ausbildung noch mehr wollten.

Es kommt aber auch darauf an, wie Sie die Weiterbildungen darstellen und welche Sie nennen. Es nutzt nichts, wenn Sie einen Töpferkurs in den Semesterferien gemacht haben. Es muss schon eine Weiterbildung sein, die mit dem Beruf zu tun hatte.

Gute Beispiele für Ihren akademischen Hintergrund
Zusatzqualifikation:

  • Arbeitssicherheit, IHK Essen
  • Projektmanagement, Management Ass, Essen
  • Umweltschutz, IHK Essen
  • Qualitätsmanagement, IHK Essen
💡Das ist ein sehr gutes Beispiel. Sie listen klar auf, welche Art von Weiterbildungen Sie gemacht haben. Alle haben mit dem Beruf zu tun und Sie haben auch die Institutionen genannt.
Schlechtes Beispiel für Ihren akademischen Hintergrund
In den Semesterferien habe ich Zeitungen ausgetragen, um mir mein Studium zu finanzieren. Ich nehme außerdem seit vielen Jahren im Dezember an einem Kurs teil, in dem wir Adventskränze binden.
💡Hier ist nichts genannt, was dem Personaler weiterhilft. Es interessiert ihn schlichtweg nicht, was Sie sonst noch in Ihrer Freizeit tun und es hat nichts mit dem Job zu tun. Diese Info sollten Sie also besser weglassen.

Hard und Soft Skills eines Biologen

In jedem Job gibt es Dinge, die man mit der Zeit lernt. Ob es die Ausbildung oder die berufliche Praxis ist, ist dabei nebensächlich. Diese Fähigkeiten helfen Ihnen dabei, den Job auszuüben.

Darüber hinaus hat jeder Mensch auch Eigenschaften, die er von Natur aus mit sich bringt und die ihm ebenfalls im Job hilfreich sein können.

Diese sollten Sie immer nennen.

Hard Skills eines Biologen können sein:

  • Schreibfähigkeiten
  • Sezieren
  • ELISA
  • Microsoft-Office-Kenntnisse
  • Licht- und Elektronenmikroskopie
  • Essays
  • Computerkenntnisse
  • Molekulare Klonierung
  • Restriktionsanalyse
  • Spektralphotometrie

Soft Skills eines Biologen können sein:

  • Empathie
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Analytisches Denken
  • Problemlösungsfähigkeiten
  • Kritisches Denken
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Detailorientiertheit

Checkliste für den Lebenslauf als Biologe

Wenn Sie den Lebenslauf fertig verfasst haben, sollten Sie sich die Zeit nehmen und ihn ein weiteres Mal durchlesen. Dabei sollten Sie vor allen Dingen auf Rechtschreibung und Fehler in Angaben achten.

Es gibt gewisse Dinge, die Sie noch einmal überprüfen sollten, damit auch alles seine Richtigkeit hat:

  • Einfaches Format und Layout
  • Schriftarten und -größe sind einfach zu lesen
  • Kurze, einfach zu verstehende Sätze
  • Stichpunkte zu bisherigen Tätigkeiten in anderen Unternehmen
  • Schulische und berufliche Ausbildung
  • Zusätzliche Qualifikationen sind mit Institution genannt
  • Hard und Soft Skills sind genannt
  • Die persönlichen Daten und die Kontaktdaten sind korrekt
  • Rechtschreibung, Grammatik ist in Ordnung
  • Motivationsschreiben wurde verfasst
  • Anlagen sind im Lebenslauf genannt und auch beigefügt
  • Foto liegt dem Lebenslauf bei

Sollten Sie zusätzliche Informationen suchen, können Sie hier auch weitere Tipps rund um das Thema Bewerbungen finden.

Biologe Lebenslauf Beispiele Biologe Lebenslauf Beispiele Riga
Biologe Lebenslauf Beispiele Riga Rotterdam Biologe Lebenslauf Beispiele Riga Prague
Biologe Lebenslauf Beispiele Sidney

Ähnliche Artikel