Schreiben Sie einen guten Lebenslauf Physiotherapeut

Im Gesundheitssektor gibt es einen Fachkräftemangel, das ist bei den Physiotherapeuten nicht anders. Eine freie Stelle ist in der Regel 151 Tage nicht besetzt, was 48% länger ist als der Durchschnitt in Deutschland. Dabei beträgt die Arbeitslosenquote bei Physiotherapeuten gerade einmal bei 0,9%.

Durchschnittliche Bewertung für diese Vorlage

5
Rated 5 out of 5
Von 1 Kundenrezensionen

Laut der Bundesagentur für Arbeit gilt der Beruf des Physiotherapeuten als Engpassberuf. Das ist ein Beruf, bei dem es mehr offene Stellen als mögliche Bewerber gibt. In etlichen Bundesländern kommt auf eine ausgeschriebene Stelle nicht einmal ein Bewerber. Der Bedarf kann also gar nicht gedeckt werden und Fachkräfte werden dringend gesucht.

Physiotherapeuten werden gesucht für Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen und Praxen.

Leider ist eine lückenlose Versorgung nicht mehr gewährleistet. Das bedeutet, dass viele Patienten nicht behandelt werden können und lange auf einen Termin warten müssen.

Das hat fatale Folgen für ihre Genesung und aus diesem Grund ist Fachpersonal händeringend gesucht.

Wie Sie einen erfolgreichen Lebenslauf als Physiotherapeut schreiben

Verfallen Sie nun bitte nicht dem Irrglauben, dass Sie sich bei ihrem Lebenslauf nicht ins Zeug legen müssen, weil sie sowieso den Job bekommen. Die Einrichtungen nehmen auch nicht jeden, Sie müssen schon zeigen, was Sie können.

In unserem  Artikel geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie einen Erfolg versprechenden Lebenslauf schreiben. Am besten stellen Sie in Ihren Unterlagen Ihre besonderen Fähigkeiten heraus und zeigen so, dass die Einrichtung am besten Sie nehmen sollte.

So verfassen Sie die Kopfzeile ihres Anschreibens mit Ihren persönlichen Daten und allen Kontaktinformationen

Thomas Bandruff
B.Sc., Physiotherapeut
München, Deutschland
Tel: 089-23496543
E-Mail Adresse: thomas.bandruff@hotmail.com

Berufserfahrung
Physiotherapeut, Vita Center
München, Deutschland
Januar 2018 bis 2022

  • Behandlung und Beratung von Patienten
  • Anamnese und Auswahl von Untersuchungsvefahren
  • Massagen, Elektroanwendung, Atemtherapie, Wärme- Kälteanwendung
  • Gruppentraining: Rückenschule, Schwangerschafts- und Wassergymnastik
  • Hausbesuche bei bettlägrigen Patienten
  • Case Management: Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen
  • Verwaltung von Patientendaten
  • Abrechnung mit der Krankenkasse

Ausbildung

Hochschulreife
Franz Josef Strauss Gymnasium, München
April 2010

Abgeschlossenes Hochschulstudium Bachelor of Science (B.Sc.)
Universität München
Juni 2011 bis 2016

Qualifikationen und zusätzliche Kompetenzen

Sprachen: Englisch, Französisch
Abschlussqualifikation: Physiotherapeut
Abschlussqualifikation: Schmerztherapie

Meine Stärken:

  • Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Genaues Arbeiten
  • Einsatzfreude

So viel können Sie als Physiotherapeut verdienen

Leider streiten sich Physiotherapeuten schon lange mit den Krankenkassen um bessere Honorare. Das ist sicherlich auch einer der Gründe, warum es in diesem Bereich einen Fachkräftemangel gibt. Das macht es leider auch den privaten Praxen teils sehr schwer, Ihre Einrichtung wirtschaftlich zu führen.

Nach der Ausbildung verdient ein Physiotherapeut zwischen 1900 und 2600 Euro brutto im Monat.
Das Gehalt ist allerdings auch von einigen Faktoren abhängig. Es kommt auf das Bundesland an, in dem Sie arbeiten möchten und welche Einrichtung es ist, bei der Sie sich bewerben.
Es ist sicherlich so, dass eine größere Einrichtung Ihnen ein besseres Gehalt zahlen wird als eine kleinere. Es kommt allerdings auch davon an, ob es sich um eine öffentliche oder kirchliche Einrichtung als Träger handelt. Hier können Sie meist ein besseres Gehalt erzielen als bei einem privaten Träger.
Weiterbildungen sind ebenfalls ein Faktor, der Ihre Gehaltschancen positiv beeinflussen kann.

Das Gehalt eines Physiotherapeuten in öffentlichen Einrichtungen ist nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes vergütet. Sie können dort ein Einstiegsgehalt von 2700 Euro bis zu 3300 Euro brutto pro Monat erhalten.

Falls Sie sich in kirchlichen Einrichtungen bewerben wie zum Beispiel der Caritas oder der Diakonie werden Sie ebenfalls nach Tarifvertrag bezahlt. Hier beträgt das Einstiegsgehalt bereits 3300 Euro und geht hoch bis zu 3800 Euro brutto im Monat.

In privaten Einrichtungen kann man keine genaue Prognose machen, das Gehalt ist aber grundsätzlich niedriger als in öffentlichen oder kirchlichen Einrichtungen.

Wir geben Ihnen hier einmal den Mittelwert an, der in den verschiedenen Bundesländern gezahlt wird (Quelle medi-karriere.de)

lebenslauf physiotherapeut

Das Gehalt hängt auch von Ihrem Geschlecht ab. Als junge Therapeuten verdienen Sie ungefähr genau so viel, mit zunehmendem Alter allerdings öffnet sich die Schere, so dass Sie als Mann bis zu 600 Euro mehr im Monat verdienen können.

Wie sieht nun der perfekte Lebenslauf für Sie als Physiotherapeut aus aus?

Wir geben Ihnen hier einige Vorlagen, die Sie für Ihren Lebenslauf nutzen können. Damit können Sie sich einen Eindruck darüber verschaffen, wie ein guter Lebenslauf aussieht. Sie können ihn auch als Vorlage nehmen für Ihre eigenen Unterlagen. Sie brauchen dann noch ein Anschreiben dazu, damit Sie der Einrichtung zeigen, was Sie können und warum Sie eingestellt werden sollten.

Der Aufbau Ihres Lebenslaufes

  • Persönliche Daten und Kontaktinformationen
  • Bisherige Jobs
  • Ausbildung und Zusatzqualifikationen
  • Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Zusätzliche Informationen wie Weiterbildungen, abgeschlossene Seminare und persönliche Eigenschaften

So können Sie Ihren Lebenslauf gestalten

Auch wenn es einen Fachkräftemangel gibt bedeutet es nicht, dass Sie keine Konkurrenz haben werden, wenn Sie sich als Physiotherapeut bewerben. Gerade die besser bezahlten Jobs sind sehr begehrt und wir helfen Ihnen hier in unserem Artikel Ihre Chancen zu verbessern, den Job zu erhalten.

In Ihren Unterlagen möchten Sie die Personalabteilung davon überzeugen, Sie zu nehmen und nicht Ihre Konkurrenten. Deshalb sollten Sie einen Lebenslauf Physiotherapeut verfassen, der sich einfach lesen lässt und alle wichtigen Informationen enthält, ohne zu langweilen.

Gehen Sie einfach davon aus, dass die Personalabteilung jedes Mal das Gleiche liest, was ein Physiotherapeut bisher gemacht hat. Wenn Sie also ein zusätzliche Ausbildung haben, sich weitergebildet oder in einem bestimmten Gebiet spezialisiert haben sollten Sie das nennen.

Schreiben Sie in Ihrem Lebenslauf Physiotherapeut am besten in Stichpunkten, was Sie bisher gemacht haben. Sie brauchen Ihre bisherigen Tätigkeiten nicht großartig ausschmücken, die Personalabteilung weiß, was in der Rückengymnastik gemacht wird. Wenn Sie zu ausschweifend schreiben ist im besten Fall der Personaler gelangweilt und legt Ihre Unterlagen und im schlechtesten Fall sind Sie als Quasselstrippe abgestempelt und werden deshalb aussortiert. Beide Fälle sind schlecht und nicht das, was Sie wollen.

In der Länge Ihres Lebenslauf Physiotherapeut sollten Sie sich auf eine Länge von maximal einem Din A4 Blatt beschränken. Verfassen Sie Ihren Text in einer Schriftart, die sich gut und einfach lesen lässt wie Arial, Cambria, Calibri und Times New Roman.

Die Schriftgröße 10 bis 12 pt sollte gewählt werden, weil sie sich gut lesen lässt.

📌Tipp: Fassen Sie sich kurz, schreiben Sie in Stichpunkten. Sollten Sie Sätze verwenden müssen schreiben Sie diese kurz und knapp, damit sich die Unterlagen einfach und schnell durchlesen lassen.

So sollten Format und Struktur zu Ihrem Lebenslauf Physiotherapeut aussehen

Der Lebenslauf erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Sie nennen Ihren letzten Job, den Sie gemacht haben, an erster Stelle. Sie nennen die Dauer der Beschäftigung, wo Sie beschäftigt waren und was Sie in dieser Funktion gemacht haben.

Genauso verfahren Sie danach mit jeder anderen Stelle, bis Sie bei der ersten angekommen sind.

Wenn Sie fertig mit dem Block der Arbeiten sind folgt danach ihre Ausbildung. Hier geben Sie einfach nur Ihren Schulabschluss und Ihr Studium oder Ihre Weiterbildungen an.

An letzter Stelle nennen Sie andere Fähigkeiten, die Sie haben. Das sind Fremdsprachen, die Sie sprechen. Außerdem nennen Sie Weiterbildungen, Praktika, die Sie absolviert haben. Diese können gerade die Aussichten auf Ihr Gehalt um einiges aufwerten. Als letztes kommen ihre persönlichen Fähigkeiten, die Sie für den Beruf des Physiotherapeuten qualifizieren.

Inhalt und Ihre Kontaktinformationen

Gerade bei den persönlichen Informationen sollten Sie darauf achten, dass Sie alles korrekt angegeben haben. So kann man Sie auch zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Sie brauchen hier nur Ihren Namen und die Stadt anzugeben sowie die Telefonnummer und Emailadresse. Andere Daten wie Ihren Familienstand oder gar Ihr Geburtsdatum sind veraltet und werden in Lebensläufen nicht mehr verwendet.

Ein Grund, warum diese Daten nicht mehr genannt werden müssen ist das allgemeine Gleichstellungsgesetz. Man darf Sie nicht aufgrund Ihres Alters oder Ihres Familienstandes ablehnen.

📌Tipp Ihre Daten sollten kurz und auf das Nötigste beschränkt sein. Je einfacher zu lesen desto besser Ihre Chancen, zu einem Vorstellungsgespräch geladen zu werden.

Hier haben wir zwei Beispiele für Ihre Kontaktinformationen. Die in grün ist richtig und die in rot ist falsch.

RICHTIG
Gute persönliche Angaben:

Thomas Bandruff
B.Sc., Physiotherapeut
München, Deutschland
Tel: 089-23496543
E-Mail Adresse: thomas.bandruff@hotmail.com

FALSCH
Schlechte persönliche Angaben

Thomas Bandruff
Altheimer Strasse 185
München, Deutschland

089-23496543

Geburtsdatum: 17.3.1980
Familienstand: ledig

Ist das Bewerbungsfoto weiterhin Bestandteil Ihrer Unterlagen oder nicht?

Um die Frage direkt und einfach zu beantworten: nein.

Mit dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz ist ein Bild nicht mehr ein zwingender Bestandteil Ihrer Bewerbungsunterlagen. Im Jahr 2006 wurde dieses Gesetz in Deutschland in Kraft gesetzt. Danach darf niemand einen Vorzug oder einen Nachteil erhalten sollte aufgrund seines Aussehens, seiner ethnischen Herkunft oder anderer äußerlicher Merkmale.

Soweit das Gesetz, die Praxis sieht allerdings oft auch anders an. Es stellt meist einen Vorteil dar, wenn Sie Ihren Unterlagen ein Bild von sich beilegen. So bekommt die Personalabteilung bereits einen ersten Eindruck von Ihnen. Meist wirken Bewerbungsunterlagen mit einem Foto auch ansprechender, einfach weil es so viele Jahre Tradition und Bestandteil war.

Sollten Sie jedoch Angst haben, dass Sie abgelehnt werden können wegen irgendwelcher äußerlicher Merkmale oder einer ethnischen Herkunft können Sie auf das Bild verzichten.

Erfahrene Physiotherapeuten bevorzugt – setzen Sie sich ins richtige Licht

Natürlich ist es klar, dass jeder einmal anfangen muss mit seiner Berufslaufbahn. Dessen müssen Sie sich auch nicht schämen und keine Sorge haben, dass Sie keinen Job bekommen.

Wenn Sie allerdings bereits Berufserfahrung haben sollten Sie diese auch in Ihren Unterlagen zeigen. Gerade wenn Sie in einer angesehenen Einrichtung gearbeitet haben, sich weitergebildet haben oder falls Sie sich in einem Bereich spezialisiert haben sollten Sie das nennen. Das kann Ihre Chancen auf die neue Stelle um etliches erleichtern.

In Ihren Lebenslauf kommt die aktuelle Stelle, in der sie gerade arbeiten oder die Sie bekleidet haben, immer an die erste Stelle. Dort listen Sie die Tätigkeiten auf, die Sie für den Arbeitgeber geleistet haben und auch, wie lange Sie dort angestellt waren.

Für jede andere Stelle davor verfahren Sie genauso.

Als nächstes nennen Sie Ihr Studium und die zusätzlichen Ausbildungen, die Sie gemacht haben.

Beispiel für die Auflistung der Tätigkeiten eines Physiotherapeuten:

Berufserfahrung
Physiotherapeut, Vita Center
München, Deutschland
Januar 2018 bis 2022

  • Behandlung und Beratung von Patienten
  • Anamnese und Auswahl von Untersuchungsvefahren
  • Massagen, Elektroanwendung, Atemtherapie, Wärme- Kälteanwendung
  • Gruppentraining: Rückenschule, Schwangerschafts- und Wassergymnastik
  • Hausbesuche bei bettlägrigen Patienten
  • Case Management: Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen
  • Verwaltung von Patientendaten
  • Abrechnung mit der Krankenkasse

Das sollten Sie zu Ihrer Ausbildung sagen

Neben dem Studium und Weiterbildungen interessiert sich ein Arbeitgeber auch immer für die Ausbildung, die Sie absolviert haben.
Hier nennen Sie Ihren Schulabschluss und dazu das Jahr und die Schule, wo Sie den Abschluss erlangt haben.
Danach nennen Sie das Studium, die Universität, an der Sie es absolviert haben, das Jahr und den Abschluss, den Sie erlangt haben.

Sollten Sie bisher keine Berufserfahrung haben sollten Sie sich auf Ihre Ausbildung und eventuelle zusätzliche Weiterbildungen konzentrieren.

Hard- und Soft Skills – immer wichtig für einen neuen Job

Die Qualifikation einer Person für einen Job besteht immer aus der Erfahrung und den Fähigkeiten, die man für den bestimmten Job braucht, aber auch aus persönlichen Eigenschaften, wenn man mit Kunden oder im Team arbeitet.

Deshalb ist die Nennung Ihrer Hard- und Soft Skills ebenfalls wichtig in Ihren Unterlagen

Hard Skills sind alle Fähigkeiten, die spezifisch für die Ausübung der Tätigkeit als Physiotherapeut sind und die Sie durch Ihre Ausbildung und auch Berufserfahrung erworben haben.

  • Studium mit Bachelorabschluss
  • Weiterbildungen im Bereich Schmerztherapie
  • Fremdsprachen

Soft Skills sind Dinge, die Sie als Persönlichkeit im Umgang mit Menschen ausmachen oder die Ihre Persönlichkeit im Allgemeinen betreffen. Das sind also eher Charaktereigenschaften, die Sie für den Job befähigen.

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Einsatzbereitschaft
  • Motivation
  • Gepflegtes Aussehen

Geben Sie Ihren akademischen Hintergrund in Ihrer Bewerbung richtig an

Die Personalabteilung der Einrichtung interessiert in Ihrem Lebenslauf auch immer der Abschluss und die Weiterbildungen, die Sie erreicht haben.

Hier geben wir Ihnen zwei verschiedene Beispiele an, wie Sie Ihre Informationen gut und schlecht angeben.

Gute Beispiele für Ihren akademischen Hintergrund
  • Zusatzausbildung zur Schmerztherapie, St. Anna Reha, München
  • Weiterbildung zum Osteopathin, Gesundheitszentrum Peter Hahn, München
💡 Man kann in Ihren Unterlagen ganz klar sehen, welche zusätzlichen Ausbildungen Sie gemacht haben und an welchen Institutionen. Man weiß also hier genau, was Sie gemacht haben.
Schlechtes Beispiel für Ihren akademischen Hintergrund
In den letzten Jahren war es mir nach meinem Studium wichtig mich weiterzubilden. Deshalb habe ich einige Kurse belegt und auch meine Abschlüsse erlangt. So habe ich viele wichtige Erfahrungen sammeln können, die mir in meinem Beruf als Physiotherapeut wichtig sind.
💡Sie bleiben hier komplett unspezifisch, welche Weiterbildungen Sie gemacht haben und was die Abschlüsse waren. So kann keine Personalabteilung wissen, was Sie eigentlich gemacht haben und ob dies für den Job hilfreich sein kann.

Optimieren Sie Ihren Lebenslauf

Hier kommen absolut wichtige Tipps, mit denen Sie Ihre Chancen erheblich steigern können, wenn Sie sich auf einen neuen Job bewerben.

  • Achten Sie auf das Format und Layout, das wir Ihnen weiter oben bereits beschrieben haben
  • Nennen Sie vollständig alle Informationen, die Sie als Physiotherapeut qualifizieren
  • Vergessen Sie zusätzliche Ausbildungen nicht

Fassen Sie alle diese Punkte in einer klaren und einfach zu lesenden Gliederung zusammen.

👉 Nachdem Sie alle Unterlagen zusammen gefasst haben lesen Sie sich noch einmal alles durch. Zuerst setzen Sie in einem ersten Durchgang den Fokus auf Vollständigkeit. In einem zweiten Durchgang achten Sie besonders auf die Rechtschreibung und vermeiden grammatikalische Fehler.

Diese Tipps haben das Zeug für den perfekten Lebenslauf

Zum Abschluss noch einmal eine kleine Zusammenfassung der Punkte, die Ihren Lebenslauf boostern. Damit können Sie ihre Chancen erheblich steigern, wenn sie sich auf einen Job bewerben.

  • Überprüfen Sie alle Daten noch einmal auf Ihre Vollständigkeit (besonders Name und Email). Achten Sie dabei besonders auf Schriftarten, Form und Rechtschreibung
  • Schreiben Sie eine aussagekräftige Bewerbung und legen diese zu Ihren Unterlagen
  • Nennen Sie alle zusätzlichen Ausbildungen
  • Beachten Sie, dass Ihre persönlichen Daten korrekt und vollständig sein sollen

Braucht man ein Anschreiben für Bewerbungsunterlagen?

Zu jedem Lebenslauf und den anderen Unterlagen gehört auch immer ein Anschreiben. Das ist zum einen ein Gebot der Höflichkeit, zum anderen können Sie sich mit einem guten Anschreiben bereits von der Konkurrenz abheben.

Das Anschreiben ist gedacht dafür, dass Sie der Personalabteilung einen kurzen Überblick geben von sich und Ihren Fähigkeiten. Sie sollten kurz darauf eingehen, warum die Einrichtung Sie einstellen sollte und was Sie Besonderes mitbringen für den Job.

Sie müssen hier nicht bis in jedes kleine Detail gehen, aber mit dem Anschreiben lenken Sie die Aufmerksamkeit auf sich. So können Sie Ihre Chancen steigern, zu einem Vorstellungsgespräch geladen zu werden.

Beispiele für Lebensläufe von Physiotherapeuten

Lebenslauf für Physiotherapeuten schreiben physiotherapeut lebenslauf vorlagen
Lebenslauf mit Erfahrung für Physiotherapeuten Lebenslauf für Physiotherapeuten ohne Berufserfahrung

Ähnliche Artikel