Perfekter Lebenslauf für Programmierer*in I Aufbau, Beispiel & Tipps

Möchten Sie EDV-Software entwickeln und wollen Sie eine Karriere als Programmierer*in starten? Haben Sie einen Abschluss in Programmierung und sogar Berufserfahrung? Dann brauchen Sie nur Ihren Lebenslauf zu schreiben und sich um den Ihren Traumjob zu bewerben. Wir unterstützen Sie dabei!

Durchschnittliche Bewertung für diese Vorlage

5
Rated 5 out of 5
Von 1 Kundenrezensionen

Der Job als Programmierer*in erfordert zwar viele sowohl Hard Skills als auch Soft Skills, bietet aber auch gute Verdienstmöglichkeiten. Als Programmierer*in können Sie in Deutschland zwischen 49.300💰 EUR und 64.900💰EUR Brutto im Jahr verdienen. (Quelle: absolventa.de)

Um einen vielentsprechenden Job als Programmierer*in zu bekommen und eine erfolgreiche Karriere aufzubauen, brauchen Sie einen professionellen Lebenslauf zu verfassen. Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument Ihrer Bewerbung. Die Aufgabe eines Lebenslaufs besteht darin, den Arbeitgebern den richtigen ersten Eindruck von Ihnen als Fachkraft zu vermitteln. Es ist das Erste, was ein Arbeitgeber sieht, noch vor dem Bewerbungsschreiben. Der Aufbau, der Inhalt und die Gestaltung Ihres Lebenslaufes sollten daher ansprechend und überzeugend sein.

Damit Sie sich eine Vorstellung von einem erfolgreichen Lebenslauf erstellen, geben wir Ihnen Tipps und Tricks zur Erstellung eines Lebenslaufs für die Bewerbung als Programmierer*in sowie ein gutes Beispiel.

Ihr Lebenslauf für die Bewerbung als Programmierer*in

Persönliche Daten und Kontaktinformation:
Thomas Hofer
IT-Softwareentwickler
E-Mail-Adresse: thomas.hofer@gmail.com
Telefonnummer: + 49 0 234 843 975
Berlin, Deutschland
Linkedin.com/in/thomashofer

Berufliche Zusammenfassung
Erfahrener Software-Entwickler mit Schwerpunkt Backend mit 4 Jahren Erfahrung als Software-Ingenieur in einem führenden Unternehmen mit Kenntnissen in Programmiersprachen wie Java, Python, PHP und C++. Erfahrung mit der Durchführung von Softwareprojekten im Bereich der künstlichen Intelligenz.

Berufserfahrung
Software Entwickler
CHEQSITE GmbH
Berlin, Deutschland
Juni 2018 – jetzt

  • Programmierung von Frontend-Modulen mit modernen JavaScript-Frameworks und Backend-Modulen mit gängigen PHP-, Python- und Java-Frameworks
  • Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu plattformübergreifender Entwicklung, Augmented Reality (AR), künstlicher Intelligenz (AI) und maschinellem Lernen (ML)
  • Führung von Projektdokumentation

Software-Entwickler – Backend
20 Digital Building INDUSTRIES AG
2017 – 2018
Berlin, Deutschland

  • Entwicklung des Kerns einer Webanwendung mit
  • Erstellung von wiederverwendbaren und intelligenten Codes
  • Unterstützung bei der Gewährleistung von Innovation, Skalierbarkeit und Anwendungsleistung

Ausbildung

Masterstudium in Computer Science
Technische Universität Berlin
2014 – 2017
Berlin, Deutschland

Bachelorstudium in Informatik
Technische Universität Berlin
2011 – 2014
Berlin, Deutschland

Qualifikationen und Kompetenzen

Hard Skills:

Programmiersprachen

  • Java – hervorragende Kenntnisse
  • Python – sehr gute Anwenderkenntnisse
  • C++ – sehr gute Anwenderkenntnisse
  • PHP – gute Kenntnisse

Fachkenntnisse von Tools und Technologien: HTML, Version Control, Web Performance Optimization, Graphic Design, Testing und Debugging, Sass.

Soft Skills: Ganzheitliches Denken, Kommunikationsfähigkeit, Lernfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein, Teamarbeit, Geduld, Fokussierung.

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (C1).

IT-Arbeitsmarkt in 2022: Karriere und Einkommen von Programmierer*in

Berufsanfänger mit einem IT-Abschluss haben sehr gute Berufsaussichten. IT gehört zu den Top 3 der MINT-Berufe mit der höchsten Nachfrage: Die Digitalisierung ist der Grund für die steigende Nachfrage nach IT-Fachkräften. Die Frage, ob ein Unternehmen digital wird, kommt nicht mehr in Frage. Die Formen, die der digitale Wandel in Unternehmen annimmt, reichen von Robotern in stillgelegten Produktionshallen bis hin zu Algorithmen, die die Routenplanung für Logistikunternehmen optimieren.

Das zeigt die Zahl der unbesetzten Stellen, wie eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergab. Trotz der Auswirkungen der Pandemie auf den Arbeitsmarkt werden im Jahr 2021 12 % mehr IT-Talente gesucht als im Jahr 2020. (Quelle: get-in-it.de)

Diese Berufsfelder werden im Jahr 2022 auf dem IT-Arbeitsmarkt besonders gefragt sein:

  • IT-Sicherheitsspezialisten wie Schaumstofftester, IT-Sicherheitsanalytiker oder IT-Sicherheitsbeauftragte.
  • Softwareentwickler und -architekten, insbesondere mit Kenntnissen in Java, nodeJS, C, C++, C#, PHP, SQL oder iOS oder Android
  • IT-Architekten
  • IT-Anwendungsadministratoren und Administratoren
  • Datenanalysten und Big-Data-Experten

In Deutschland liegt das Durchschnittsgehalt von Berufseinsteigern bei 💰 55.577 Euro brutto pro Jahr. Natürlich hängt der Gehalt von Ihrer Erfahrung und Hochschulabschluss. Daher können Sie mit einem Gehalt bis zu 💰69.600 € pro Jahr rechnen, aber oft auch höher.

Aufbau Ihres Lebenslaufes für den IT-Job

Wenn Sie mit dem Schreiben eines Lebenslaufs nicht vertraut sind, können Sie sich unsere Beispiele für Lebensläufe ansehen. Sie sollten auch einen Blick auf die Lebenslaufvorlagen auf Lebenslauf Schreiben Portal werfen, um eine Anleitung zum Schreiben eines Lebenslaufs zu erhalten.

Gliederung und Inhalt Ihres perfekten Lebenslaufes:

  • Kopfzeile;
  • Zusammenfassung des Lebenslaufs/Ziel des Lebenslaufs;
  • Ausbildung;
  • Berufserfahrung;
  • Kenntnisse und Fähigkeiten;
  • Sonstige Qualifikationen (Sprachen, Computerkenntnisse und -zertifikate, Auszeichnungen, ehrenamtliche Tätigkeit, Referenzen, Hobbys…).

Layout Ihres Lebenslaufes als Programmierer*in

Beim Verfassen eines Lebenslaufs für Programmierer*in wird häufig ein minimalistischer Stil bevorzugt. Der Lebenslauf muss sorgfältig verfasst werden. Ein extensives Layout ist gut, aber es kann den Leser auch erdrücken. In diesem Fall könnte der Arbeitgeber Ihrem Lebenslauf nicht die nötige Aufmerksamkeit schenken.

Das perfekte Lebenslauf-Design sollte leserfreundlich und verständlich sein. Ihr Lebenslauf sollte eine Seite lang sein und eine Schriftgröße von 10-12pt haben. Wenn Sie den Lebenslauf jedoch mit originellen Schriftarten attraktiv gestalten wollen, sollten Sie lieber einfache Schriftarten bevorzugen. Solche Schriftarten sind leicht zu lesen und machen Ihren Lebenslauf daher aussagekräftig und optisch ansprechender. Die empfohlenen Schriftarten sind Calibri, Times New Roman, Cambria und Arial.

⚠️Hinweis: Je klarer, prägnanter und knapper Sie wichtige Informationen vermitteln können, desto besseren Eindruck werden Ihre Bewerbungsunterlagen hinterlassen.

Bestes Format Ihres Lebenslaufes

Das beste Format für Ihren Informatiker*in-Lebenslauf ist das antichronologische Format. Beim antichronologischen Lebenslauf stehen die aktuellen Erfahrungen an erster Stelle. Die anderen beruflichen Stationen werden in absteigender Reihenfolge aufgeführt. Die Idee hinter der sogenannten amerikanischen Version des Lebenslaufs ist, dass die wichtigsten Erfahrungen in der Regel schneller ins Auge fallen. In Deutschland hat sich diese Vorgehensweise bei der Erstellung eines Lebenslaufs ebenfalls längst durchgesetzt.

💡Außerdem ist dieses Format bei Rekrutier sehr beliebt.

Wenn Sie keine Berufserfahrung haben, bedeutet das nicht, dass Sie keine Chance haben. Mit einem funktionalen Lebenslauf können Sie die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers auf sich ziehen, indem Sie über Ihre Fähigkeiten und Ihre Ausbildung aussagekräftig darstellen. Quereinsteiger können dieses Format verwenden, um die aus den früheren Stellen erworbenen Fähigkeiten hervorzuheben, die für die neue Stelle wesentlich sind.

Alternativ gibt es den kombinierten Lebenslauf, der die besten Eigenschaften eines antichronologischen und eines funktionalen Lebenslaufs enthält. Dieses Format hebt die Erfahrungen und Fähigkeiten eines Bewerbers hervor und ist ideal für Bewerber mit langjähriger Erfahrung.

Kurzprofil von Programmierer*innen: Kopfzeile und Kontaktinformation

Die Kopfzeile Ihres Lebenslaufs sollte übersichtlich, gut strukturiert und fehlerfrei sein. Denn sie enthält Kontaktinformationen, die ein Personalverantwortlicher benötigt, um Sie zu kontaktieren. Es sollte Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre korrekte Stellenbezeichnung, Ihre Kontaktdaten und einen Link zu Ihrem LinkedIn-Profil, Ihrem Karriereblog oder Ihrer Website enthalten.

Hier sind zwei Beispiele👇:

Eine gute Kopfzeile
Thomas Hofer
IT-Softwareentwickler
E-Mail-Adresse: thomas.hofer@gmail.com
Telefonnummer: + 49 0 234 843 975
Berlin, Deutschland
Linkedin.com/in/thomashofer
Eine ungünstige Kopfzeile
Thomas Hofer
Informatiker, Software Entwickler und Engineer
E-Mail-Adresse: thomasIT. @gmail.com
Telefonnummer: 0 815 843 864
Herzigerstraße 9/3
Deutschland
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Linkedin.com: keine
📌Tipp: Halten Sie Ihre Kopfzeile kurz und geben Sie nur die wichtigsten Kontaktinformationen an.
🎁 Eine professionelle E-Mail-Adresse ist sehr wichtig! Eine professionelle E-Mail-Adresse soll  Vor- oder Nachname erhalten und/oder noch die richtige Berufsbezeichnung. Wenn Sie keine haben, sollten Sie neben Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse auch eine berufliche E-Mail-Adresse erstellen.

Foto im Lebenslauf: Worauf sollten Sie achten?

Das Bewerbungsfoto ist in der Regel relativ klein, aber für Ihre Bewerbung ist es besonders wichtig. Es ist Ihr fotografischer Händedruck mit dem Personalverantwortlichen, der Ihre Bewerbungsunterlagen für Ihren Traumjob prüft. Der erste Eindruck ist sehr wichtig und im Nachhinein nur schwer zu ändern. Deshalb sollten Sie sich bei der Auswahl Ihres Bewerbungsfotos viel Zeit nehmen. Ihr Bewerbungsfoto sollte Sie nicht nur ins rechte Licht rücken, sondern auch für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, geeignet sein.

Ein Foto im Lebenslauf ist nicht zwingend erforderlich. Im Allgemeinen ist es aber von Vorteil, ein Foto im Lebenslauf zu haben. In Deutschland und anderen europäischen Ländern, insbesondere in den DACH-Ländern wird es als normal angesehen, wenn ein Lebenslauf ein Foto des Bewerbers enthält.

⚠️ Andernfalls kann das Fehlen eines Bewerbungsfotos daher negativ interpretiert werden.

Berufserfahrung im Lebenslauf als Programmierer*in

Die Berufserfahrung ist von großer Bedeutung, denn sie ist oft ein entscheidender Faktor für Arbeitgeber. Sie sollten mit der Erfahrung des Unternehmens beginnen, bei dem Sie derzeit arbeiten, und dann Ihre früheren Tätigkeiten auflisten. Wenn Sie einen aussagekräftigen Lebenslauf erstellen möchten, der sich von anderen abhebt, sollten Sie drei bis fünf Aufgaben und Pflichten für jede Position aufführen und noch mit Fakten und Zahlen belegen.

Wenn Sie keine Berufserfahrung haben, stellen Sie die Fähigkeiten in den Vordergrund, die für die Stelle relevant sind. Lesen Sie das Stellenangebot aufmerksam durch und beschreiben Sie Ihre Erfahrung, wobei Sie sich direkt auf die genannten Aufgaben beziehen. Ziel sollte es sein, die für die beworbene Stelle passenden Aufgaben zu finden, die Sie beispielsweise im Rahmen eines Praktikums oder eines Freiwilligendienstes gemacht haben.

Beispiel für Berufserfahrung von Programmierer*in:

Software Entwickler
CHEQSITE GmbH
Berlin, Deutschland
Juni 2018 – jetzt

  • Programmierung von Frontend-Modulen mit modernen JavaScript-Frameworks und Backend-Modulen mit gängigen PHP-, Python- und Java-Frameworks
  • Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu plattformübergreifender Entwicklung, Augmented Reality (AR), künstlicher Intelligenz (AI) und maschinellem Lernen (ML)
  • Führung von Projektdokumentation

Software-Entwickler – Backend
20 Digital Building INDUSTRIES AG
2017 – 2018
Berlin, Deutschland

  • Entwicklung des Kerns einer Webanwendung mit
  • Erstellung von wiederverwendbaren und intelligenten Codes
  • Unterstützung bei der Gewährleistung von Innovation, Skalierbarkeit und Anwendungsleistung
📌Tipp: Ein Praktikum oder eine Arbeitserfahrung während des Studiums zählt ebenfalls als Berufserfahrung. Dadurch erwerben Sie die zusätzlichen Qualifikationen und können ein höheres Gehalt aushandeln.

Bildungsweg im Programmierer*in-Lebenslauf

Aufgrund der hohen Nachfrage können auch Quereinsteiger mit praktischen und modernen Programmierkenntnissen eine Stelle als Programmierer finden. Der klassische Weg ist natürlich die Fachausbildung, also das Studium der Informatik oder der Informationstechnologie. “Programmieren” ist in der Regel ein Pflichtfach in Informatikstudiengängen, und an einigen Universitäten können Sie sich auch auf diesen Bereich spezialisieren.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Bildungsabschlüsse separat aufführen, damit die Arbeitgeber sie nachvollziehen können. Geben Sie zunächst Ihren Abschluss, den Namen Ihrer Universität und das Jahr Ihres Abschlusses an. Wenn Sie keine Berufserfahrung haben, können Sie auch Informationen über das Fachgebiet Ihres Abschlusses angeben. Darüber hinaus kann hier auch der Militär- oder Zivildienst erwähnt werden.

Beispiel für die Ausbildung von Programmierer*in:

Ausbildung

Masterstudium in Computer Science
Technische Universität Berlin
2014 – 2017
Berlin, Deutschland

Bachelorstudium in Informatik
Technische Universität Berlin
2011 – 2014
Berlin, Deutschland

Hard- und Soft Skills für Programmierer*in

Als Programmierer*innen sollten Sie unbedingt über gute Kenntnisse der Informationstechnologie, Programmiersprachen und professioneller Software verfügen. Wenn Sie eine neue Karriere als Softwareentwickler anstreben, geht es nicht nur um komplexe technische Fähigkeiten, wie die Fähigkeit, Code zu schreiben, Algorithmen zu verstehen und Software zu debuggen.

Beispiel von Hard Skills:

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel von Hard Skills für Programmierer*in, die Sie in Ihren Lebenslauf eintragen können👇

Programmiersprachen

  • Java – hervorragende Kenntnisse
  • Python – sehr gute Anwenderkenntnisse
  • C++ – sehr gute Anwenderkenntnisse
  • PHP – gute Kenntnisse
Fachkenntnisse von Tools und Technologien: HTML, Version Control, Web Performance Optimization, Graphic Design, Testing und Debugging, Sass.

Beispiel von Soft Skills:

Es gibt auch bestimmte Soft Skills, die in fast jeder Branche wünschenswert sowie in IT sind. Diese nichttechnischen Fähigkeiten müssen Sie in Vorstellungsgesprächen und anderen Situationen unter Beweis stellen, um zu zeigen, dass Sie die richtige Person für die Stelle sind.

Im Folgenden finden Sie 12 nicht-technische Fähigkeiten, die Ihnen helfen, ein besserer Softwareentwickler zu werden. Das sind Soft Skills eines Software-Ingenieurs, die nichts mit Programmieren zu tun haben. Aber es wird Ihnen helfen, ein besserer Entwickler und auch ein besseres Teammitglied zu werden.

Soft Skills: Ganzheitliches Denken, Kommunikationsfähigkeit, Lernfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein, Teamarbeit, Geduld, Fokussierung.

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (C1).

Wie stellen Sie sich bei einem Arbeitgeber im besten Licht dar?

In Ihrem Lebenslauf haben Sie die Möglichkeit, sich dem Arbeitgeber kurz vorzustellen und das Interesse eines Arbeitgebers von Anfang an zu wecken. Stellen Sie sich das als ein Kaufangebot vor. In dieser Situation sollten Sie die Person, der Sie das Angebot machen, überzeugen, Ihre Idee zu kaufen.

In 4-5 Sätzen beschreiben Sie Ihre Stärken, einschließlich Ihrer Ausbildung, besten Fähigkeiten und Interessen, und geben Sie Informationen über die Branche, in der Sie eine Stelle suchen. Dieser Teil sollte kurz und prägnant sein. Bereits nach dem Lesen sollte der Arbeitgeber erkennen, dass Sie ein bester Kandidat für die ausgeschriebene Stelle sind.

💡Es ist ratsam, Ihre Berufserfahrung und besonderen Leistungen in Zahlen anzugeben. Dadurch wird Ihre Persönlichkeit kompetent vermittelt, sodass der Arbeitgeber Sie auf Anhieb ernst nehmen wird.
DAS GUTE BEISPIEL
Erfahrener Software-Entwickler mit Schwerpunkt Backend mit 4 Jahren Erfahrung als Software-Ingenieur in einem führenden Unternehmen mit Kenntnissen in Programmiersprachen wie Java, Python, PHP und C++. Erfahrung mit der Durchführung von Softwareprojekten im Bereich der künstlichen Intelligenz.
💡 Das obige Beispiel listet die bisherige Berufserfahrung des Bewerbers auf und hebt bestimmte Aufgaben und Leistungen hervor. Dies kann  das Interesse des Arbeitsgebers wecken und sich von der Masse absetzen.
DAS SCHLECHTE BEISPIEL
Erfahrener Software Developer mit langjähriger Erfahrung bei den größten europäischen Unternehmen, der sich mit der Entwicklung von Software, Programmierung und der Produktion von neuesten Technologien beschäftigt. Ich verfüge auch über den professionellen Umgang mit professionellen IT-Softwares und Programmiersprachen.
💡Dieses Beispiel ist unklar und enthält keine Aufgaben oder Leistungen, die die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers wecken und ihn überzeugen würden. Daher hat der Arbeitgeber keine Vorstellung davon, welche Aufgaben Sie erledigen können.

Tipps zur Optimierung Ihres Lebenslaufs

Haben Sie Ihren Lebenslauf schon erstellt? Bevor Sie ihn schicken, werfen Sie einen Blick auf die Tipps zur Überprüfung. Dadurch werden Sie in der Lage sein, Ihren Lebenslauf auf die jeweilige Stelle am besten anzupassen.

👉Hier sind beste Bewerbungstipps:

  • Verwenden Sie Leitwörter und relevante Schlüsselwörter, um Ihren Lebenslauf in den Bewertungssystemen zu optimieren;
  • Wählen Sie das richtige Format und Layout, um Ihre Fähigkeiten bestmöglich aufzuzeigen;
  • Stellen Sie Ihre Leistungen in Zahlen und Daten dar, um sich von den anderen in Ihrem Lebenslauf abzuheben;
  • Geben Sie Ihr Fachgebiet, Ihre korrekte Berufsbezeichnung an;
  • Verwenden Sie Aufzählungspunkte, um wichtige Informationen kurz darzustellen;
  • Lesen Sie Ihren Lebenslauf sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass er keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler enthält.

Bewerbungsanschreiben mit positiver Wirkung

Ein Bewerbungsanschreiben ist noch ein wichtiges Dokument, dass Sie inkludieren sollen.

👉 Ein gutes Anschreiben sollte die folgenden Elemente enthalten:

  • Motivation für die Bewerbung: Das Interesse an der Stelle sollte überzeugend vermittelt werden.
  • Berufliche Laufbahn: Welche Schwerpunkte haben Sie in Ihrem Studium gesetzt, die der angestrebten Stelle entsprechen?
  • Technische Fachkenntnisse: Hier werden Programmiersprachen, Automatisierungstechniken oder Systemanalyse genannt. Es sollte hervorgehoben werden, welche der erworbenen Fähigkeiten für die gewünschte Tätigkeit relevant sind.
  • Soft Skills: Teamarbeit und Einfühlungsvermögen können wichtige Soft Skills für eine Führungsposition sein.
  • Einstiegsgehalt: In Stellenanzeigen wird oft nach dem Einstiegsgehalt gefragt, und wenn dieser Punkt in der Anzeige steht, sollten Sie ihn unbedingt schreiben.

Fragen&Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Softwareentwickler und Programmierer?

Der Unterschied ist nicht sehr groß, er kann eher als schrittweise angesehen werden. Ein Programmierer ist jemand, der programmiert, d. h. Softwarecode schreibt, und ein Softwareentwickler ist jemand, der Software entwickelt. Unter Softwareentwicklung versteht man mehr als nur das Schreiben von Programmcode. Keiner der beiden Begriffe ist eine offizielle Berufsbezeichnung oder berufliche Qualifikation, Sie können sie also nach eigenem Gutdünken verwenden.

Wo können Sie als Programmierer*innen arbeiten?

Programmierer arbeiten hauptsächlich in Computerunternehmen, Softwarefirmen, IT-Beratungsfirmen und in den IT-Abteilungen großer Unternehmen aller Branchen. Auf Online-Arbeitsplattformen (“Click-Working”) ist es auch möglich, Arbeit in Form spezifischer Auftragsarbeiten für Selbstständige zu finden.

Wie gelingt der Quereinstieg zum Softwareentwickler?

Im Prinzip kann sich jeder, der über Programmierkenntnisse verfügt, für den Beruf qualifizieren – auch solche Kandidaten, die sich das Programmieren selbst beigebracht haben. Je mehr Programmiersprachen Sie lernen, desto mehr Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich Ihnen. Besonders gute Chancen haben Bewerber, die bereits erste Projekte, wie die Programmierung einer Website oder einer Anwendung, umgesetzt haben.

Wie kann man als ein freiberuflicher Programmierer/ eine freiberufliche Programmiererin arbeiten?

Sie wählen ihre Projekte selbst aus und arbeiten in ihrem eigenen Tempo. Freiberufliche Programmierung – als Haupt- oder Nebenjob – bietet maximale Freiheit. Darüber hinaus bietet der Status als Freiberufler weitere Vorteile: Erstens sollen Sie keine Umsatzsteuer zahlen. Zweitens sollen Sie im Gegensatz zu einem Unternehmen keine Buchhaltung führen.

Allerdings muss man als Freiberufler auch mit einigen Nachteilen rechnen: Dazu gehören eine unsichere Auftragslage und die Möglichkeit, dass Zahlungen fehlen. Außerdem sollten Sie neben der Arbeitszeit für das Projekt immer auch Zeit für die berufliche Weiterbildung einplanen, denn die IT entwickelt sich ständig weiter.

Ähnliche Artikel