Perfekter Lebenslauf für Rettungssanitäter*in I Anschreiben, Musterlebenslauf & Tipps

Der Beruf des Rettungssanitäters ist für die einen nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum Medizinstudium, für die anderen hingegen ist es ein Beruf fürs Leben. Die tägliche Arbeit eines Rettungssanitäters stellt immer wieder neue Herausforderungen dar, da man oft erst am Unfallort von einem Notfall erfährt.

Durchschnittliche Bewertung für diese Vorlage

5
Rated 5 out of 5
Von 1 Kundenrezensionen

Trotz des arbeitsreichen Alltags ist der Beruf des Rettungssanitäters ein abwechslungsreicher Beruf, in dem Sie einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Wenn Sie neue Herausforderungen mögen und Menschen helfen wollen, dann starten Sie eine Karriere als ein/eine Rettungssanitäter/in. Außerdem verdienen Rettungssanitäter, wie alle Mediziner, ein gutes Einkommen.Das Einstiegsgehalt liegt im Durchschnitt bei 💰2.500 Euro pro Monat. (Quelle: praktischerartz.de)

Wenn Sie sich um eine Stelle als Rettungssanitäter bewerben, benötigen Sie einen professionellen Lebenslauf. Es ist das wichtigste Dokument Ihrer Bewerbungsunterlagen. Wir unterstützen Sie bei dem Bewerbungsprozess und geben Ihnen die Struktur, das Format, Tipps und Ratschläge für die Erstellung eines Lebenslaufs für eine Bewerbung als ein/eine Rettungssanitäter/in sowie ein hervorragendes Lebenslauf-Muster.

Beispiel für Lebenslauf als ein/eine Rettungssanitäter/in

Persönliche Daten und Kontaktinformation:
Christoph Berger
Rettungssanitäter
E-Mail-Adresse: christoph.berger@gmail.com
Telefonnummer: + 49 0 234 845 234
Berlin, Deutschland
Linkedin.com/in/christophberger

Berufliche Zusammenfassung
Ein ausgebildeter Rettungssanitäter mit 4 Jahren Erfahrung als Notfallsanitäter und Rettungsassistent ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Ich begleite Patienten bei Notfällen mit besonderer Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Ich verfüge über sehr gute Englischkenntnisse und habe Erfahrung in der Arbeit mit einem internationalen Team.

Berufserfahrung
Rettungssanitäter
Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ahrweiler e.V.
Bad Neuenahr-Ahrweiler, Deutschland
Juni 2018 – 2021

  • Besetzung von modernen Rettungsfahrzeugen nach dem rheinland-pfälzischen Rettungsdienstgesetz
  • Durchführung von qualifizierten Krankentransporten
  • Einsatz- und Abrechnungsunterlagen
  • Professionelle Pflege und Überwachung der Krankenwagen und ihrer Ausrüstung, einschließlich regelmäßiger Pflege, Wartung und Desinfektion, die vom Personal selbst durchgeführt werden müssen
  • Unterstützung des Ambulanzleiters bei den organisatorischen und administrativen Aufgaben zur Aufrechterhaltung des Dienstes

Notfallsanitäter
DRK Kreisverband Landkreis Greiz e.V.
Zeulenroda-Triebes, Deutschland
2016 – 2017

  • Begleitung der Patienten mit Wertschätzung und professioneller Betreuung
  • Unterstützung der diensthabenden Notärzte
  • Führung der einsatzbezogenen Dokumentation
  • Sicherstellung des Fahrzeugs
  • Teilnahme an Teamsitzungen

Ausbildung
Ausbildung zum ASB-Rettungssanitäter
Falck Akademie
2014 – 2016
Hamburg, Deutschland

Fort- und Weiterbildungen:
Fortbildungen für Rettungsdienstpersonal an der Falck Akademie

Qualifikationen und Kompetenzen

Hard Skills:

Fachliche Skills: Thoraxdrainage, Beatmungsformen, Laryngoskopie und Absaugen, Reposition von Gelenken, ZVK-legen, Umgang mit Perfusoren, Medikamentengabe, intraossärer Zugang.
Führerschein: Klassen B.
EDV-Kenntnisse: MS Office, OIS, Microsoft Office.

Soft Skills: Stressresistenz, Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Problemlösungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamarbeit, Zuverlässigkeit.

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (C1).

Rettungssanitäter/in: Ausbildung, Karriere und Einkommen

Die Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in ist staatlich nicht anerkannt. Die Rahmenbedingungen unterscheiden sich daher je nach den Regelungen des jeweiligen Bundeslandes und der Bildungsträger.

Die Voraussetzungen für die Ausbildung zum Rettungssanitäter sind nicht überall gleich. Normalerweise werden jedoch ein Sekundarschulabschluss, die Erfüllung der gesundheitlichen Anforderungen und ein Führungszeugnis verlangt. Auch die persönliche Eignung spielt eine wichtige Rolle. Die Bewerber müssen keine Probleme mit Blut und anderen Körperflüssigkeiten haben, psychisch stabil und körperlich fit sein und schnell reagieren können. Darüber hinaus sind eine starke Teamorientierung und Verantwortungsbewusstsein unerlässlich.

Nach der Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in haben Sie vielfältige Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, wie zum Beispiel die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in. Aber auch andere medizinische Berufe stehen Ihnen offen. Wenn Sie einen Schulabschluss haben, können Sie ein Studium der Rettungstechnik, des Rettungsdienstmanagements oder der Humanmedizin in Betracht ziehen.

🎁Mit dem Diplom als ein/eine Notfallsanitäter/in können Sie auch wie eine Krankenschwester oder ein Krankenpfleger zum Medizinstudium zugelassen werden.

In einigen Bundesländern oder Landkreisen gilt ein öffentlich-rechtlicher Tarifvertrag (TVöD). Dort sind Rettungssanitäter in der vierten Entgeltgruppe verteilt. Nach dem Tarifvertrag erhält ein Rettungssanitäter ein Einstiegsgehalt von rund 💶29.472,00 € pro Jahr. Dies entspricht einem Monatsgehalt eines Rettungssanitäters von 💶2.456 €. Der Tarifvertrag unterteilt das Gehalt in verschiedene Entgeltstufen und Entgeltgruppen. Sie beginnen auf Stufe 1 und steigen durch mehr Berufserfahrung (Arbeitsjahre) und höhere Entgeltgruppen durch Weiterbildung und Qualifizierung auf. Zusätzlich zu Ihrem monatlichen Gehalt erhalten Sie eine jährliche Sonderzahlung von 90 %.

Während Ihres Studiums erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung. Das 💶Gehalt (Brutto) liegt bei👇:

Gehalt Entgeltgruppe 4 (EUR) Entgeltgruppe 5 (EUR) Entgeltgruppe 6 (EUR)
Stufe 1 2.456 2.576 2.683
Stufe 2 2.637 2.755 2.867
Stufe 3 2.789 2.875 2.997
Stufe 4 2.883 3.003 3.125
Stufe 5 2.978 3.122 3.250
Stufe 6 3.033 3.184 3.314
Neben Rettungsdiensten und Berufsfeuerwehren gehören auch Notfallhilfsorganisationen oder Bergungsdienste zu den möglichen Arbeitgebern für Rettungssanitäter. Viele arbeiten auch im sogenannten qualifizierten Krankentransport. Dabei geht es darum, kranke Menschen, die nicht als Notfälle gelten, auf dem Weg zum Arzt in einem Krankenwagen zu begleiten und zu überwachen.

Aufbau Ihres Lebenslaufes für Rettungssanitäter/in

Wenn Sie keine Erfahrung mit dem Verfassen von Lebensläufen haben, können Sie sich Beispiele für Lebensläufe eines/einer Rettungssanitäters/in ansehen. Sie sollten auch einen Blick auf die Lebenslaufvorlagen auf Lebenslauf Schreiben Portal werfen, um eine Anleitung zum Schreiben eines Lebenslaufs zu erhalten.

Aufbau und Inhalt Ihres perfekten Lebenslaufes:

  • Kontaktinformationen;
  • Zusammenfassung des Lebenslaufs/Ziel des Lebenslaufs;
  • Ausbildung, Fort- und Weiterbildung;
  • Berufserfahrung;
  • Kenntnisse und Fähigkeiten;
  • Sonstige Qualifikationen (Sprachen, Computerkenntnisse und -zertifikate, Auszeichnungen, ehrenamtliche Tätigkeit, Referenzen, Hobbys…).

Layout Ihres Lebenslaufes als ein/eine Rettungssanitäter/in

Beim Verfassen von CV wird häufig ein minimalistischer Stil bevorzugt. Der Lebenslauf sollte sorgfältig verfasst werden. Ein extensives Layout ist gut, aber es kann den Leser auch erdrücken. In diesem Fall könnte der Arbeitgeber Ihrem Lebenslauf nicht die nötige Aufmerksamkeit schenken.

Das perfekte Lebenslauf-Design sollte leserfreundlich und verständlich sein. Ihr Lebenslauf sollte eine Seite lang sein und eine Schriftgröße von 10-12pt haben. Wenn Sie den Lebenslauf jedoch mit originellen Schriftarten attraktiv gestalten wollen, sollten Sie lieber einfache Schriftarten bevorzugen. Solche Schriftarten sind leicht zu lesen und machen Ihren Lebenslauf daher aussagekräftig und optisch ansprechender. Die empfohlenen Schriftarten sind Calibri, Times New Roman, Cambria und Arial.

⚠️Hinweis: Je klarer und prägnanter Sie wichtige Informationen vermitteln können, desto besseren Eindruck werden Ihre Bewerbungsunterlagen hinterlassen.

Was ist das beste Format für einen Lebenslauf?

Das beste Format für einen Lebenslauf ist ein antichronologisches Format. In einem antichronologischen Lebenslauf steht die aktuelle Erfahrung an erster Stelle. Die anderen beruflichen Schritte sind in absteigender Reihenfolge aufgeführt. Daher sind die wichtigsten Erlebnisse in der Regel schnell zu erkennen.

💡Außerdem ist dieses Format bei Rekrutier sehr beliebt.

Wenn Sie keine Berufserfahrung haben, bedeutet das nicht, dass Sie keine Chance haben. Mit einem funktionalen Lebenslauf können Sie die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers auf sich ziehen, indem Sie über Ihre Fähigkeiten und Ihre Ausbildung aussagekräftig darstellen. Quereinsteiger können dieses Format verwenden, um die aus den früheren Stellen erworbenen Fähigkeiten hervorzuheben, die für die neue Stelle wesentlich sind.

Alternativ gibt es den kombinierten Lebenslauf, der die besten Eigenschaften eines antichronologischen und eines funktionalen Lebenslaufs enthält. Dieses Format hebt die Erfahrungen und Fähigkeiten eines Bewerbers hervor und ist ideal für Bewerber mit langjähriger Erfahrung.

Kurzprofil in Lebenslauf eines/einer Rettungssanitäters/in

In diesem Teil sollen Sie Ihre wichtigste Kontaktinformation angeben. Die Kopfzeile Ihres Lebenslaufs sollte übersichtlich, gut strukturiert und fehlerfrei sein. Denn sie enthält Kontaktinformationen, die ein Personalverantwortlicher benötigt, um Sie zu kontaktieren. Es sollte Ihren Vor- und Nachnamen, die korrekte Stellenbezeichnung, Ihre Kontaktdaten und einen Link zu Ihrem LinkedIn-Profil, Ihrem Karriereblog oder Ihrer Website enthalten.

Hier sind zwei Beispiele👇:

Eine gute Kopfzeile
Christoph Berger
Rettungssanitäter
E-Mail-Adresse: christoph.berger@gmail.com
Telefonnummer: + 49 0 234 845 234
Berlin, Deutschland
Linkedin.com/in/christophberger
Eine ungünstige Kopfzeile
Christoph Berger
Rettungssanitäter
E-Mail-Adresse: ihrmeister@gmail.com
Telefonnummer: 0 815 843 864
Herzigerstraße 9/3
Deutschland
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Linkedin.com: keine
📌Tipp: Halten Sie Ihre Kopfzeile kurz und geben Sie nur die wichtigsten Kontaktinformationen an.
🎁 Eine professionelle E-Mail-Adresse ist sehr wichtig! Sie soll Vor- oder Nachname und/oder noch die richtige Berufsbezeichnung enthalten. Wenn Sie keine haben, sollten Sie neben Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse auch eine berufliche E-Mail-Adresse erstellen.

Soll ein Foto im Lebenslauf sein?

Das Bewerbungsfoto ist in der Regel relativ klein, aber für Ihre Bewerbung ist es besonders wichtig. Es ist Ihr fotografischer Händedruck mit dem Personalverantwortlichen, der Ihre Bewerbungsunterlagen für Ihren Traumjob prüft. Der erste Eindruck ist sehr wichtig und im Nachhinein nur schwer zu ändern. Ein Foto im Lebenslauf ist nicht zwingend erforderlich. Im Allgemeinen ist es aber von Vorteil, ein Foto im Lebenslauf zu haben. In Deutschland und anderen europäischen Ländern, insbesondere in den DACH-Ländern wird es als normal angesehen, wenn ein Lebenslauf ein Foto des Bewerbers enthält.

⚠️ Andernfalls kann das Fehlen eines Bewerbungsfotos daher als negativ angesehen werden.

Wie kann man die Berufserfahrung im Lebenslauf angeben?

Die Berufserfahrung ist von großer Bedeutung, denn sie ist oft ein entscheidender Faktor für Arbeitgeber. Sie sollten mit der Erfahrung des Unternehmens beginnen, bei dem Sie derzeit arbeiten, und dann Ihre früheren Tätigkeiten auflisten. Wenn Sie einen aussagekräftigen Lebenslauf erstellen möchten, sollten Sie drei bis fünf Aufgaben und Pflichten für jede Position aufführen und noch mit Fakten und Zahlen belegen.

Haben Sie keine Berufserfahrung? Keine Panik! In diesem Fall sollten Sie sich auf die Fähigkeiten konzentrieren, die für die Stelle relevant sind. Lesen Sie das Stellenangebot aufmerksam durch und beschreiben Sie Ihre Erfahrung, wobei Sie sich direkt auf die genannten Aufgaben beziehen. Das Ziel sollte es sein, die für die beworbene Stelle passenden Aufgaben zu finden, die Sie beispielsweise im Rahmen eines Praktikums oder eines Freiwilligendienstes gemacht haben.

Beispiel für Berufserfahrung als ein/eine Rettungssanitäter/in:

Rettungssanitäter
Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ahrweiler e.V.
Bad Neuenahr-Ahrweiler, Deutschland
Juni 2018 – 2021

  • Besetzung von modernen Rettungsfahrzeugen nach dem rheinland-pfälzischen Rettungsdienstgesetz
  • Durchführung von qualifizierten Krankentransporten
  • Einsatz- und Abrechnungsunterlagen
  • Professionelle Pflege und Überwachung der Krankenwagen und ihrer Ausrüstung, einschließlich regelmäßiger Pflege, Wartung und Desinfektion, die vom Personal selbst durchgeführt werden müssen.
  • Unterstützung des Ambulanzleiters bei den organisatorischen und administrativen Aufgaben zur Aufrechterhaltung des Dienstes.

Notfallsanitäter
DRK Kreisverband Landkreis Greiz e.V.
Zeulenroda-Triebes, Deutschland
2016 – 2017

  • Begleitung der Patienten mit Wertschätzung und professioneller Betreuung
  • Unterstützung der diensthabenden Notärzte
  • Führung der einsatzbezogenen Dokumentation
  • Sicherstellung des Fahrzeugs
  • Teilnahme an Teamsitzungen

Bildungsweg im Lebenslauf richtig angeben

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Bildungsabschlüsse separat aufführen, damit die Arbeitgeber sie nachvollziehen können. Geben Sie zunächst Ihren Abschluss, den Namen Ihrer Ausbildungseinrichtungen und das Jahr Ihres Abschlusses an.

Beispiel für die Ausbildung:

Ausbildung
Ausbildung zum ASB-Rettungssanitäter
Falck Akademie
2014 – 2016Hamburg, Deutschland
Fort- und Weiterbildungen:
Fortbildungen für Rettungsdienstpersonal an der Falck Akademie

Hard- und Soft Skills für einen/eine Rettungssanitäter/in

Da die Arbeit eines/einer Rettungssanitäters/in abwechslungsreich ist,  sollten Sie unbedingt über viele Soft- und Hard Skills.

Beispiel von Hard Skills:

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel von Hard Skills für einen/eine Rettungssanitäter*in, die Sie in Ihren Lebenslauf eintragen können👇

Hard Skills:

Fachliche Skills: Thoraxdrainage, Beatmungsformen, Laryngoskopie und Absaugen, Reposition von Gelenken, ZVK-legen, Umgang mit Perfusoren, Medikamentengabe, intraossärer Zugang.

Führerschein: Klassen B.

EDV-Kenntnisse: MS Office, OIS, Microsoft Office.

Es gibt auch bestimmte Soft Skills, die im Medizinbereich wünschenswert sind. Diese nichttechnischen Fähigkeiten müssen Sie in Vorstellungsgesprächen und anderen Situationen unter Beweis stellen, um zu zeigen, dass Sie die richtige Person für die Stelle sind.

Beispiel von Soft Skills:

Im Folgenden gibt es 10 nicht-technische Fähigkeiten für den Job als ein/eine Rettungssanitäter/in👇

Hard Skills:

Soft Skills: Stressresistenz, Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Problemlösungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamarbeit, Zuverlässigkeit.

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (C1).

“Virtuelle” Vorstellung bei einem Arbeitgeber

In Ihrem Lebenslauf haben Sie die Möglichkeit, sich online dem Arbeitgeber kurz vorzustellen und das Interesse eines Arbeitgebers von Anfang an zu wecken. Stellen Sie sich das als ein Kaufangebot vor. In dieser Situation sollten Sie die Person, der Sie das Angebot machen, überzeugen, Ihre Idee zu kaufen.

In 4-5 Sätzen beschreiben Sie Ihre Stärken, einschließlich Ihrer Ausbildung, besten Fähigkeiten und Interessen, und geben Sie Informationen über die Branche, in der Sie eine Stelle suchen. Dieser Teil sollte kurz und prägnant sein. Bereits nach dem Lesen sollte der Arbeitgeber erkennen, dass Sie ein bester Kandidat für die ausgeschriebene Stelle sind.

💡Es ist ratsam, Ihre Berufserfahrung und besonderen Leistungen in Zahlen anzugeben. Dadurch wird Ihre Persönlichkeit kompetent vermittelt, sodass der Arbeitgeber Sie auf Anhieb ernst nehmen wird.
DAS GUTE BEISPIEL
Ein ausgebildeter Rettungssanitäter mit 4 Jahren Erfahrung als Notfallsanitäter und Rettungsassistent ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Ich begleite Patienten bei Notfällen mit besonderer Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Ich verfüge über sehr gute Englischkenntnisse und habe Erfahrung in der Arbeit in einem internationalen Team.
💡 Das obige Beispiel listet die bisherige Berufserfahrung des Bewerbers auf und hebt bestimmte Aufgaben und Leistungen hervor. Dies kann  das Interesse des Arbeitgebers wecken und sich von der Masse absetzen.
DAS SCHLECHTE BEISPIEL
Berufliche Zusammenfassung

Ein ausgebildeter Rettungssanitäter mit Erfahrung als Notfallsanitäter und Rettungsassistent ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Ich begleite Patienten und verfüge über gute Englischkenntnisse sowie andere Fremdsprachenkenntnisse und habe Erfahrung in der Arbeit in einem internationalen Team.

💡Dieses Beispiel ist unklar und enthält Aufgaben oder Leistungen, die die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers kaum wecken und überzeugen können. Daher hat der Arbeitgeber keine Vorstellung davon, welche Aufgaben Sie erledigen können.

Optimierung des Lebenslaufs als ein/eine Rettungssanitäter/in

Haben Sie Ihren Lebenslauf schon erstellt? Bevor Sie ihn dem Arbeitgeber abschicken, werfen Sie einen Blick auf die Tipps zur Überprüfung und Optimierung. Dadurch werden Sie in der Lage sein, Ihren Lebenslauf auf die jeweilige Stelle am besten anzupassen.

👉Hier sind beste Bewerbungstipps:

  • Fassen Sie immer in tabellarischer und nicht chronologischer Form zusammen;
  • Verwenden Sie nicht mehr als zwei Seiten – das reicht aus, um alle wichtigen Informationen für Ihre Bewerbung anzugeben;
  • Verwenden Sie das richtige Format und unterteilen Sie Ihren Lebenslauf in mehrere Abschnitte (z. B. Angaben zur Person, Berufsausbildung, Berufserfahrung, ehrenamtliche Tätigkeiten usw.);
  • Wenn Sie Mitglied eines SMD-Rettungsdienstes sind, sollten Sie dies ebenfalls eintragen;
  • Sollten Sie kein Deckblatt für Ihre Bewerbung verwenden, sollten Sie ein Foto beifügen;
  • Geben Sie das Datum und den Ort Ihres Lebenslaufs sowie Ihre Unterschrift und Ihren vollständigen Namen an.

Tipps für perfektes Bewerbungsschreiben

Ein Bewerbungsanschreiben ist noch ein wichtiges Dokument, dass Sie unbedingt gut verfassen sollen.

👉 Ein gutes Anschreiben sollte die folgenden Elemente enthalten:

  • Motivation für die Bewerbung: Das Interesse an der Stelle sollte überzeugend vermittelt werden.
  • Berufliche Laufbahn: Welche Schwerpunkte haben Sie in Ihrem Studium gesetzt, die der angestrebten Stelle entsprechen?
  • Fertigkeiten und Fachkenntnisse: Hier sollen die Kenntnisse von medizinischen Grundkenntnissen, Erste Hilfe, Ambulanzdienst, Patient*innenbetreuung, usw. und professionellen technischen Ausrüstungen genannt werden.Sie sollten klar erklären, wie und welche der erworbenen Fähigkeiten für die gewünschte Tätigkeit relevant sind.
  • Soft Skills: Teamarbeit, Einfühlungsvermögen, Stressresistenz, usw. können wichtige Soft Skills für eine Stelle als Rettungssanitäter oder Notfallsanitäter sein.
  • Einstiegsgehalt: In Stellenanzeigen wird oft nach dem Einstiegsgehalt gefragt, und wenn dieser Punkt in der Anzeige steht, sollten Sie ihn unbedingt schreiben.

Fragen&Antworten

Was sind die Aufgaben eines Rettungssanitäters?

Sanitäterinnen und Sanitäter haben unter anderem die Aufgabe, einen Krankenwagen oder ein Rettungsfahrzeug zum Unfallort zu fahren und bei Unfällen Erste Hilfe zu leisten. Dazu gehört die selbständige Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen ebenso wie die Entnahme von Blutproben und das Legen von intravenösen Infusionsleitungen oder die Verabreichung von Impfstoffen. Alle Maßnahmen, einschließlich der Rettungsmaßnahmen, müssen sorgfältig dokumentiert werden. Außerdem sind Sie als ein/eine Rettungssanitäter/in dafür verantwortlich, die Transportfähigkeit von Notfallpatienten sicherzustellen und für den sicheren Transport aller Personen im Rettungswagen zu sorgen. Außer der Rettung von Menschen ist es eine weitere Aufgabe des Rettungsassistenten, Blut, Organe und Material sicher zu transportieren.

Wo können Sie als ein/eine Rettungssanitäter/in arbeiten?

Als Rettungssanitäter arbeiten Sie in Ambulanz- und Rettungsdiensten. Dazu gehören zum Beispiel die Wasser- und Bergrettung. Sie können auch als ein/eine Rettungssanitäter/in bei der Feuerwehr arbeiten.

Welche Ausbildung braucht man als ein/eine Rettungssanitäter/in?

Um Rettungssanitäter zu werden, brauchen Sie eine entsprechende Ausbildung.

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter umfasst 520 Stunden (13 volle Arbeitswochen). Diese verteilen sich auf 160 Stunden in der Rettungsschule, dem klinischen Praktikum und dem Praktikum in der Rettungswache. Der letzte Kurs zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung umfasst weitere 40 Stunden. 

Was ist der Unterschied zwischen Rettungssanitäter und Notfallsanitäter?

Der Notfallsanitäter ist eine Weiterentwicklung des Rettungsassistenten, der eine mehrjährige Berufsausbildung absolvieren muss und bei Rettungsdiensten, Hilfsorganisationen und Feuerwehren arbeiten kann. Als Nachfolger des Rettungsassistenten hat der Notfallsanitäter eine Ausbildungszeit von 3 Jahren. Sie müssen mehrere tausend Stunden schulische und praktische Ausbildung absolvieren. Notfallsanitäter dürfen einen Krankenwagen verantwortungsbewusst führen und auch Entscheidungen über die Verabreichung von Medikamenten treffen, ohne dass ein Notarzt innerhalb ihres Fachgebiets hinzugezogen wird.

Rettungssanitäter ist eine Qualifikation, die auch im Rettungsdienst verwendet wird und je nach Bundesland viele Beschäftigungsmöglichkeiten bietet, aber im Gegensatz zum Notfallsanitäter ist Rettungssanitäter kein eigenständiger Beruf.

Ähnliche Artikel