Wie Sie Ihren Lebenslauf perfektionieren

Sie haben lange auf Ihren Traumjob gewartet und heute bei Ihrer Jobsuche das passende Stellenangebot gefunden. Sie haben Ihren Lebenslauf aktualisiert, Ihr Anschreiben erstellt und überprüft, bevor Sie es an den Personalverantwortlichen gesendet haben.
perfekter Lebenslauf

Erstellen Sie Ihren Lebenslauf in wenigen Minuten

Sowohl der Lebenslauf als auch das Anschreiben sind in Ordnung, doch Sie glauben nicht, dass diese beiden Dokumente die personalverantwortliche Person beeindrucken werden.

Sie fragen sich also: „Ist dies die perfekte Lebenslaufvorlage? Wie mache ich daraus einen perfekten Lebenslauf?“

Es ist nicht einfach, einen Lebenslauf zu formulieren, wenn Hunderte andere Bewerber ebenfalls Ihren Traumjob ergattern wollen.

Es ist äußerst hilfreich, einen großartigen Lebenslauf zu versenden, der sofort die Aufmerksamkeit der Personalvermittler auf sich zieht.

Wir haben einen Leitfaden zum Schreiben Ihres perfekten Lebenslaufs zusammengestellt, der auf Tipps von Karriereexperten basiert. Wenn Sie diesen Leitfaden befolgen, erfahren Sie, wie Sie den perfekten Lebenslauf erstellen. Sie finden in diesem Leitfaden ebenfalls Links zu idealen Lebenslauf-Beispielen und -Vorlagen.

Die Schritte, die Sie befolgen müssen, um einen perfekten Lebenslauf zu erstellen

Sie suchen Karriereberatung von Ihren Mentoren.

Sie verbringen viel Zeit damit, Ihren Lebenslauf zu erstellen oder zu aktualisieren, und befolgen dabei sorgfältig die Richtlinien von Karriereexperten.

Aber werden Ihre Bemühungen dazu führen, dass Sie den gewünschten Job bekommen?

Folgen Sie diesem Schritt-für-Schritt-Leitfaden, um Ihren eigenen Lebenslauf zu erstellen.

perfecting a resume

Worauf achten Arbeitgeber im Lebenslauf?

Wie sollte ein perfekter Lebenslauf aussehen?

Bei so vielen offenen Stellen und zu überprüfenden Lebensläufen neigen Personalvermittler und Personalmanager dazu, übersichtliche und gut verständliche Lebensläufe zu bevorzugen.

Sie suchen nach Lebensläufen, die auf Ihre berufsrelevanten Qualifikationen aufmerksam machen, wie z. B. spezifische Fähigkeiten und Kompetenzen, die Sie erworben haben.

Was ist das perfekte Format für einen Lebenslauf?

Einer der Schlüssel für die Erstellung des idealen Lebenslaufs ist die Wahl des richtigen Formats.

Laut professionellen Lebenslauf-Experten gibt es drei Arten von Lebenslaufformaten, die Sie verwenden können.

Das Format, mit dem die meisten Arbeitgeber vertraut sind, ist der chronologische Lebenslauf. Dieses Format konzentriert sich auf Ihre Berufserfahrung, Ihre Verantwortlichkeiten bzw. Aufgaben und Ihren beruflichen Werdegang.

Sie listen alle Ihre Stellenangebote bzw. Beschäftigungen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge auf, d. h. die letzte Stelle ganz oben und die erste Stelle ganz unten. Dieses Format zeigt dem Headhunter, wie Ihre Arbeitserfahrung Sie für Ihren idealen Job vorbereitet und beeinflusst hat.

Ein anderer Formattyp ist das kompetenzbasierte funktionale Format, das Ihre relevanten Fähigkeiten hervorhebt. Diese Art von Lebenslaufformat eignet sich am besten für Berufseinsteiger, damit die Aufmerksamkeit auf ihre Fähigkeiten gelenkt wird und nicht auf ihren Mangel an relevanter Erfahrung.

Das gleiche Format kann ebenfalls von Personen verwendet werden, die in eine neue Branche wechseln oder eine Lücke im Lebenslauf haben – also die Zeit, in der der Arbeitssuchende arbeitslos ist.

Der dritte Formattyp ist das kombinierte Format, das so genannt wird, weil es die im funktionalen Format hervorgehobenen Fähigkeiten sowie das berufliche Resümee mit der im chronologischen Format hervorgehobenen Berufserfahrung kombiniert. Dieses Format ist nicht für Berufseinsteiger geeignet.

Quereinsteiger, die ihre transferierbaren Fähigkeiten hervorheben möchten, profitieren von dem Kombinationsformat.

Da die meisten Arbeitgeber dieses Format jedoch nicht kennen, meiden Bewerber dieses Format tendenziell.

perfecting a resume

Verwenden Sie immer die richtige Vorlage für Ihren Lebenslauf

Inhalt und Aussehen Ihres Lebenslaufs müssen Ihre Professionalität und Kreativität widerspiegeln.

Normalerweise sollten Lebensläufe die folgenden Abschnitte enthalten, die wir im Detail besprechen werden.

  • Kontaktinformationen
  • Berufliches Resümee
  • Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Berufserfahrung
  • Ausbildung

Personalverantwortliche sehen sich den Inhalt jedoch nicht sofort an. Stattdessen werfen sie einen Blick auf das Layout und die Präsentation des Inhalts. Wie formatieren Sie also den perfekten Lebenslauf?

Im Folgenden finden Sie Expertentipps zum Formatieren eines großartigen Lebenslaufs.

Entwerfen Sie eine elegante und optimierte Vorlage mithilfe der folgenden Anleitung:

  • Verwenden Sie eine einfache Schriftart und eine Schriftgröße von nicht weniger als 11.
  • Entscheiden Sie sich für Ränder, die mindestens 2 cm breit sind.
  • Halten Sie genügend Leerraum ein, um Abschnitte voneinander zu trennen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie ein schlichtes und einfaches Layout verwenden und meiden Sie kunstvolle Designs.
  • Sie können Farben verwenden, um Überschriften oder Abschnitte hervorzuheben, aber übertreiben Sie es nicht damit.
  • Verwenden Sie keine Grafiken und Cliparts in Ihrem Lebenslauf.
  • Speichern Sie Ihren Lebenslauf nicht im PDF-Format, wenn Sie nicht dazu aufgefordert werden, da einige Bewerberverfolgungssysteme (ATS) PDFs als Bild scannen und die Informationen, die Sie in Ihrem Lebenslauf angegeben haben, somit nicht erfassen können.

Schauen Sie sich Lebenslaufvorlagen unter dem folgenden Link an: https://resume-example.com/resume-templates/

Fügen Sie Ihrem Lebenslauf immer ein Ziel bzw. ein Resümee eine Zusammenfassung bei

Wenn Sie über Berufserfahrung verfügen, möchten Personalverantwortliche wissen, welchen Nutzen Sie dem Unternehmen bringen können.

Ein berufliches Resümee gibt Ihrem potenziellen Arbeitgeber einen Überblick darüber, warum Sie perfekt für den Job geeignet sind.

Wenn Sie jedoch Berufseinsteiger sind oder Ihre Berufserfahrung bzw. Ihr beruflicher Werdegang nicht mit der Stelle zusammenhängen, auf die Sie sich bewerben, können Sie die Aufmerksamkeit der Personalverantwortlichen mit einem gut formulierten beruflichen Ziel auf sich ziehen.

Ihr berufliches Resümee bzw. Ihre Zielsetzung muss sich im oberen Teil Ihres Lebenslaufs nach Ihren Kontaktdaten befinden. Die sind die ersten Dinge, die Ihr potenzieller Arbeitgeber liest, wenn er wissen will, welchen Nutzen Sie dem Unternehmen bringen können.

perfecting a resume

So schreiben Sie ein perfektes Lebenslaufziel bzw. ein perfektes berufliches Resümee

Es ist zwingend erforderlich, dass Sie ein Resümee bzw. eine Zielsetzung erstellen, die dem Personalverantwortlichen sofort ins Auge stechen.

Beachten Sie beim Erstellen Ihrer beruflichen Zusammenfassung Folgendes:

  • Beschränken Sie die berufliche Zusammenfassung auf einen oder drei Sätze, die Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen beschreiben.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre bemerkenswerten Leistungen und nicht auf alltägliche Aufgaben bzw. die Erfüllung minimaler Joberwartungen.

Anstatt beispielsweise zu schreiben:

FALSCH
„Ich hatte mit schwierigen Kunden zu tun“

schreiben Sie:

KORREKT
„In den letzten vier Jahren erreichte ich konstant die höchste Kundenzufriedenheit von 96,1 bis 98,9 %.“

Personalisieren Sie Ihre Zusammenfassung, indem Sie den Namen des Unternehmens angeben, bei dem Sie gerne arbeiten möchten.

Anstatt zum Beispiel zu schreiben:

FALSCH
„Ich möchte gerne eine Karriere bei einer renommierten Bank verfolgen“,

schreiben Sie:

KORREKT
„Ich möchte gerne eine Karriere bei der Citigroup Inc. verfolgen“.

Ihr berufliches Resümee muss dem Personalverantwortlichen vermitteln, was Sie mitbringen, wenn Sie eingestellt werden.

Nutzen Sie Ihre transferierbaren Fähigkeiten, um dem Personalverantwortlichen zu zeigen, dass Ihre Fähigkeiten bzw. Erfahrungen für die Stelle relevant sind.

  • Beginnen Sie mit einer Beschreibung von sich selbst
  • Achten Sie darauf, dass Sie in Ihrem Lebenslauf Zahlen und Fakten verwenden.
  • Vermeiden Sie die Verwendung des ersten Personalpronomens.

Hier ist ein Beispiel für ein gutes berufliches Resümee:

“Hochmotivierter BWL-Absolvent mit einem Notendurchschnitt von 3,8 und herausragenden Auszeichnungen als Sieger bei einem stadtweiten studentischen Unternehmerwettbewerb, der eine Karriere bei DEF Investments als Management Trainee anstrebt; mit dem Wunsch, seine starken Marketingfähigkeiten sowie seinen finanziellen Sachverstand einzusetzen, um DEF Investments beim Erreichen der Geschäftsziele zu unterstützen.”

einwandfreier Lebenslauf

Nützliche Tipps, wie Sie Ihre Berufserfahrung hervorheben

Die Berufserfahrung, die Sie in Ihrem Lebenslauf angeben, sollte dem Personalverantwortlichen aussagekräftige Informationen über Ihren beruflichen Werdegang liefern, und zwar in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.

Lassen Sie uns das Präsentationsformat des aktuellen sowie jedes vergangenen Arbeitsplatzes durchgehen.

Offizielle Berufsbezeichnung

Diese Informationen sollten oben in jedem Eintrag im Abschnitt “Berufserfahrung” enthalten sein.

Heben Sie die Berufsbezeichnung hervor, indem Sie sie entweder fett schreiben oder eine Schriftgröße verwenden, die um 1 oder 2 pt größer ist als die übrigen Elemente in diesem Eintrag.

Einige Unternehmen verwenden eindeutige Berufsbezeichnungen. Es wäre hilfreich, wenn Sie den entsprechenden Begriff ebenfalls angeben.

Die Berufsbezeichnung “Kaizen Supervisor” ist ein gutes Beispiel. Dieser Begriff bezieht sich auf die kontinuierliche Verbesserung, die andere Unternehmen als “Process Reengineering” bezeichnen.

Ihr Lebenslauf sollte also so aussehen:

Kaizen Supervisor (Process Reengineering Supervisor)

Firmenname

Geben Sie unter der Stellenbezeichnung den Firmennamen Ihres aktuellen oder früheren Arbeitgebers an. Geben Sie die Stadt sowie das Bundesland an.

Wenn Sie im Ausland gearbeitet haben, fügen Sie den Namen des Landes hinzu, in dem das Unternehmen ansässig ist.

Zeitraum

Wie lange waren Sie in dieser Firma beschäftigt? Geben Sie den Monat und das Jahr an, in dem Sie mit Ihrer Tätigkeit begonnen haben, sowie den Monat und das Jahr, in dem Ihre Beschäftigung geendet hat.

Sie müssen keine genauen Daten angeben. Es ist ebenfalls akzeptabel, nur die entsprechenden Jahreszahlen anzugeben.

Aufgaben und Zuständigkeiten

Sie müssen keine spezifischen Aufgaben auflisten, die mit dem Job einhergehen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Aufgaben und Verantwortlichkeiten, die für die Position, auf die Sie sich bewerben, relevant sind.

Diese Pflichten und Verantwortlichkeiten müssen in Aufzählungspunkten beschrieben werden, wobei jeder Aufzählungspunkt eine wesentliche Aufgabe oder Verantwortung darstellt. Fünf bis sechs Aufzählungspunkte pro Job reichen aus.

Verwenden Sie starke Aktionsverben, um den Wert jeder Aufgabe bzw. Verantwortlichkeit zu unterstreichen.

Diese Aktionsverben müssen der grammatikalischen Regel zur Verbform folgen.

Wenn Sie einen aktuellen Job beschreiben, muss Ihr Aktionsverb in der Gegenwartsform stehen. Bei Ihren früheren Jobs müssen die Aktionsverben in der Vergangenheitsform stehen.

Ihre Leistungen und Errungenschaften

Ihre Liste der Aufgaben und Verantwortlichkeiten zeigt, wozu Sie in der Lage sind, doch Ihre Leistungen und Erfolge sagen aus, wie gut Sie darin sind.

Viele andere Bewerber werden ähnliche Aufgaben und Verantwortlichkeiten haben und wenn Sie sich von der breiten Masse abheben möchten, dann ist es sinnvoll, Ihr Leistungsniveau hervorzuheben.

Verwenden Sie Aufzählungspunkte, um Ihre Leistungen zu präsentieren.

Beispiele

Nachfolgend finden Sie ein effektives Beispiel für einen Praktikumseintrag im Lebenslauf eines Bewerbers für eine Senior-Trainer-Stelle

Schulungsspezialist
XYZ Telekommunikation, Inc.
München, Deutschland
September 2014 – Dezember 2020

Aufgaben und Zuständigkeiten:

  • Konzeption, Durchführung und Bewertung der wichtigsten Schulungsprogramme von XYZ, bestehend aus Unternehmensorientierung, Produktkenntnis und hervorragender Kundenbetreuung
  • Terminierung und Durchführung der Kernschulungsprogramme, um die angestrebte Anzahl der innerhalb des Jahres geschulten Mitarbeiter zu erreichen
  • Kontrolle und Überwachung des Budgets für die Kernausbildungsprogramme
  • Konzipierung und Durchführung von Soft-Skills-Trainingsprogrammen wie effektive Geschäftskommunikationsfähigkeiten, Zeitmanagement und emotionale Intelligenz mit erfahrenen Trainingsspezialisten
  • Erstellung von Moderatorenleitfäden für die Kerntrainingsprogramme, Entwicklung von verschiedenen Modulen von Soft-Skills-Trainingsprogrammen
  • Unterstützung der Abteilungsleiter bei der Gestaltung von Kompetenz-Trainingsprogrammen

Wichtigste Erfolge:

  • 100 % Erreichung der angestrebten Auszubildenden für jedes Kernausbildungsprogramm
  • Erzielung von konstant ausgezeichneten Trainerbewertungen
  • Erzielung von durchschnittlich 3,9% Einsparungen bei den Ausgaben für Kernausbildungsprogramme registriert in den letzten drei Jahren
Unten ist der gleiche Praktikumseintrag, aber anders geschrieben
Schulungsspezialist
XYZ Telekommunikation, Inc.
München, Deutschland
September 2014 – Dezember 2020

Aufgaben und Zuständigkeiten:

  • Entwurf der Gliederung und Vorbereitung der PowerPoint-Präsentation für einige Schulungsprogramme
  • Vorbereitung und Veröffentlichung des jährlichen Schulungskalenders
  • Monatliche Zusammenfassung der Schulungskosten
  • Unterstützung von Senior-Training-Spezialisten bei der Gestaltung und Durchführung ausgewählter Trainingsprogramme nach Bedarf
  • Unterstützung von Abteilungsleitern bei der Gestaltung technischer Trainingsprogramme

Wichtigste Erfolge:

  • Erfolgreicher Abschluss aller geplanten Schulungsprogramme
  • Minimierung der Schulungskosten
  • Erhalt von durchweg hohen Trainerbewertungen
Welche Version wird Karriereexperten mehr ansprechen?

Mehrere Positionen, ein Arbeitgeber

Vielleicht haben Sie Ihre Arbeitserfahrung nur bei einem einzigen Arbeitgeber gemacht, allerdings hatten Sie bei diesem Unternehmen mehrere Jobs inne.

In einem solchen Fall können Sie entweder den Namen des Arbeitgebers oben angeben und alle Positionen auflisten, die Sie bei diesem Unternehmen innehatten, oder Sie trennen die verschiedenen Positionen nach dem oben beschriebenen Format.

perfecting a resume

Fügen Sie Ihrem Lebenslauf stets Informationen zu Ihrer Ausbildung hinzu

Der Abschnitt “Ausbildung” sollte recht einfach zu schreiben sein.

Ihre akademischen Zeugnisse erhöhen den Wert Ihres Lebenslaufs, sollten jedoch auf den Namen der Hochschule, die Sie besucht haben, Ihren Abschluss und das Abschlussjahr beschränkt sein.

Hilfreich sind auch kurzfristige Kurse, die für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, relevant sind.

Wenn Sie jedoch keine Berufserfahrung haben, muss der Abschnitt “Ausbildung” vor dem Abschnitt “Berufserfahrung” erscheinen und mehr Details enthalten, um die fehlende Berufserfahrung auszugleichen.

Ihr Lebenslauf muss relevante Freiwilligenarbeit, Club- oder Gruppenzugehörigkeiten und außerschulische Aktivitäten enthalten, um zu zeigen, dass Sie ein gewisses Maß an Erfahrung, Wissen und Fähigkeiten erworben haben, um für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, qualifiziert zu sein.

Präsentieren Sie eine Kombination aus Hard- und Soft Skills

Personalvermittler bevorzugen Arbeitssuchende mit spezialisierten Fähigkeiten und Kenntnissen, die den Stellenanforderungen entsprechen. Aus diesem Grund müssen Sie darauf achten, dass Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen gut sichtbar dargestellt sind.

Listen Sie Ihre Fähigkeiten auf und beginnen Sie mit den Kompetenzen, die für die Stelle am   gemäß der Stellenbeschreibung am relevantesten sind.

Identifizieren Sie sowohl die Hard- als auch die Soft Skills.

Die sogenannten Hard Skills beziehen sich auf technische Fähigkeiten bzw. berufsspezifische Fähigkeiten wie z. B. Netzwerkreparatur, Kostenmanagement usw.

Die Soft Skills hingegen beziehen sich auf Aspekte wie Selbstmotivation sowie die Beziehung zu Kollegen und Vorgesetzten. Beispiele für diese Fähigkeiten sind Interaktionsfähigkeiten, Arbeitswerte usw.

Personalverantwortliche achten oft stärker auf Hard Skills, denn abgesehen davon, dass diese einfacher zu messen und nachzuweisen sind, ziehen Arbeitgeber es vor, Mitarbeiter einzustellen, die bereits über die technischen Fähigkeiten verfügen.

Suchen Sie immer nach Schlüsselwörtern in der Stellenbeschreibung, um zu erkennen, welche Fähigkeiten und Kompetenzen für den potenziellen Arbeitgeber wichtig sind.

perfecting a resume

Vergessen Sie nicht die Kontaktinformationen

Ihr Name muss sich zentral im obersten Teil Ihres Lebenslaufs befinden. Sie können Ihren zweiten Vornamen weglassen.

Geben Sie direkt unter Ihrem Namen die folgenden „Must-Have“-Informationen an:

Telefonnummer

Verwenden Sie Ihre persönliche Handynummer und nicht Ihre private Telefonnummer. Sie wissen nicht, wann der potenzielle Arbeitgeber anruft, daher sollte er Sie über Ihr Mobiltelefon erreichen.

Persönliche E-Mail-Adresse

Wenn Sie derzeit angestellt sind, verwenden Sie nicht Ihre Firmen-E-Mail-Adresse. Verwenden Sie eine formelle E-Mail-Adresse, die aus Ihrem Namen oder Ihren Initialen besteht.

Vermeiden Sie E-Mail-Adressen wie süßerzahn@gmail.com.

LinkedIn-URL

Da es sich um eine berufliche Plattform handelt, ist es in Ordnung, Ihr LinkedIn-Profil anzugeben.

Obwohl es heutzutage akzeptabel ist, Ihre persönliche Website und Social-Media-Konten als Kontaktinformationen anzugeben, so ist die Verwendung in Ihrem Lebenslauf optional.

Auch Ihre Wohnadresse ist optional, sofern in der Stellenausschreibung nichts Anderes angegeben ist.

Sie müssen jedoch Folgendes weglassen:

Geburtsdatum

Arbeitsgesetze verhindern Altersdiskriminierung, sodass Sie Ihr Geburtsdatum nicht angeben müssen, es sei denn, dies ist erforderlich.

Zweite E-Mail-Adresse, Postanschrift oder Telefonnummer

Sie möchten Ihren Arbeitgeber nicht verwirren, wie er mit Ihnen in Kontakt treten kann. Belassen Sie es also bei Ihrer primären Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Wichtige Erkenntnisse und zusätzliche Tipps für einen perfekten Lebenslauf

Ein guter Karrieretipp besteht darin, dass Sie einen Lebenslauf und ein Anschreiben schreiben, die Sie von anderen Bewerbern unterscheiden.

Abgesehen von dem Schritt-für-Schritt-Leitfaden, den wir Ihnen zur Verfügung gestellt haben, geben wir hier weitere Tipps, die Ihnen beim Verfassen von Lebensläufen helfen werden.

Scanner und Trackingsysteme

Aufgrund der Automatisierung von Einstellungsverfahren setzen immer mehr Unternehmen auf sogenannte Bewerber-Tracking-Systeme. Dieses System bewertet einen Lebenslauf basierend auf den Schlüsselwörtern, die der Stellenbeschreibung entsprechen.

Lesen Sie sich die Stellenbeschreibung gut durch und achten Sie auf Schlüsselwörter, die Ihren aktuellen und früheren Aufgaben und Verantwortlichkeiten entsprechen. Verwenden Sie diese Schlüsselwörter, um Ihre Berufserfahrung zu skizzieren.

Vermeiden Sie die Verwendung Ihrer Kontaktinformationen als Kopf- und Fußzeile, da Lebenslauf-Scanner diese Abschnitte nicht erfassen.

Zusätzliche Abschnitte

Wenn Sie über keinerlei Berufserfahrung verfügen, können Sie in Ihrer Bewerbung immer einen kompetenzbasierten Ansatz verwenden.

Fügen Sie Abschnitte hinzu, um andere Informationen hinzuzufügen, die Ihre Eignung für den Job hervorheben, z. B. Zertifizierungen, Auszeichnungen, Hobbys, Clubzugehörigkeiten und Freiwilligenarbeit.

Das Auflisten von Zertifizierungen wird unten im Abschnitt „Häufig gestellte Fragen“ behandelt.

Auszeichnungen und Preise

Sie können Ihre Auszeichnungen als Teil Ihrer Leistungen im Abschnitt „Berufserfahrung“ platzieren, doch wenn Sie mehrere Preise und Auszeichnungen erhalten haben, dann können Sie diese besser hervorheben, indem Sie einen separaten Abschnitt erstellen.

Listen Sie alle Ihre Auszeichnungen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge auf.

Geben Sie den Namen jeder Auszeichnung an, das Jahr, in dem Sie sie erhalten haben und von welcher Organisation Sie sie erhalten haben.

Diese Informationen sind nützlich, wenn Sie nicht über ausreichende einschlägige Berufserfahrung verfügen, die der Stelle entspricht.

Nebenberufliches Engagement

Freiwilligenarbeit sollte in den Abschnitt “Berufserfahrung” aufgenommen werden, wenn die erworbenen Fähigkeiten für die Stelle relevant sind.

Wenn Sie über eine große Erfahrung im Bereich Freiwilligenarbeit verfügen, egal ob relevant oder nicht, können Sie diese in einem separaten Abschnitt platzieren.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Lebenslauf?

Ein Lebenslauf fasst Ihre Ausbildung, Fähigkeiten und Berufserfahrung aus zehn Jahren Beschäftigung zusammen.

Dies ist ein sehr wichtiges Dokument für Arbeitssuchende, da es die Grundlage für den Personalverantwortlichen ist, um Ihre Eignung für den Job zu beurteilen.

Wie lange sollte der Lebenslauf sein?

Idealerweise sollte ein Lebenslauf eine Seite lang sein, je nach Länge Ihrer Berufserfahrung kann er jedoch auch bis zu zwei Seiten umfassen.

Um lange Lebensläufe zu vermeiden, begrenzen Sie die Anzahl der Stellen, die Sie im Abschnitt Berufserfahrung angeben, auf zehn Jahre Ihrer Beschäftigung bzw. auf 15 Jahre, wenn Sie eine Führungsposition auf höchster Ebene anstreben.

Wie listet man Referenzen im Lebenslauf auf?

Ihre Referenzliste sollte sich auf einer separaten Seite Ihres Lebenslaufs befinden und entsprechend gekennzeichnet sein.

Listen Sie drei Referenzen auf und geben Sie den vollständigen Namen, die offizielle Berufsbezeichnung, das Unternehmen, für das Ihre Referenzgeber arbeiten, sowie deren Kontaktdaten an. Alle drei Referenzgeber müssen eine berufliche Beziehung zu Ihnen gehabt haben.

Bitten Sie Ihre Referenzgeber um Erlaubnis, bevor Sie ihre Namen auflisten

Kann ein Lebenslauf zwei Seiten umfassen?

Ein Lebenslauf sollte auf eine Seite passen, wenn es sich bei dem Bewerber um einen neuen Arbeitssuchenden, einen Berufseinsteiger oder um Personen mit weniger als fünf Jahren Berufserfahrung handelt.

Arbeitssuchende mit breiter Berufserfahrung können auch einen zweiseitigen Lebenslauf einreichen.

Wie liste ich Zertifizierungen im Lebenslauf auf?

Sie müssen Ihrem Lebenslauf einen neuen Abschnitt mit der Überschrift “Zertifizierungen ” hinzufügen, jedoch nur, wenn Sie über entsprechende Zertifizierungen verfügen. Andernfalls können Sie diesen Abschnitt überspringen.

Zertifizierungen belegen Ihre Eignung für den Job, sind jedoch nicht dasselbe wie Auszeichnungen. Zertifizierungen werden in der Regel nach bestandener Prüfung erteilt.

Für weitere Musterlebensläufe klicken Sie auf diesen Link: https://resume-example.com/cv/

Ähnliche Artikel

 

Einen Lebenslauf verbessern

Einen Lebenslauf verbessern

Sie fragen sich also: "Ist das die perfekte Lebenslaufvorlage, die ich verwenden sollte? Wie kann ich daraus einen...